Martin Grab steht vor dem Comeback

Nach fast dreimonatiger Verletzungspause steht Martin Grab vor dem Comeback. Der Unspunnen-Sieger von 2006 wird auf dem Stoos am Sonntag, 9. Juni, zum ersten Bergfest der Saison antreten.
Martin Grab, hier beim Jubel über einen Schwingfestsieg, gibt auf dem Stoos sein Comeback.

Jubel in der Innerschweiz. Der starke, und für die Innerschweizer Mannschaft wichtige, Sennenschwinger Martin Grab kehrt nach fast dreimonatiger Verletzungspause auf die Schwingplätze zurück. Gemäss einer Meldung der "Neuen Luzerner Zeitung" wird er am Sonntag, 9. Juni, auf dem Stoos an den Start gehen.

Unter Zeitdruck
Gegenüber der Luzerner Tageszeitung sagt er: "Ich bin zwar noch nicht ganz beschwerdefrei, aber wenn ich mit dem Comeback noch länger zuwarte, ist die Saison vorbei." Grab hat hat jetzt noch knapp drei Monate Zeit sich optimal auf den Saisonhöhepunkt in Burgdorf vorzubereiten.

Im Artikel erwähnt: 

Kommentare