Matthias Glarner überlegen zum ersten Tagessieg der Saison

Gleich beim ersten Fest 2013 zeigte der Oberländer Matthias Glarner, dass mit ihm in dieser Saison zu rechnen ist. Der Oberländer gewann in Kirchberg mit sechs Siegen einwandfrei.

Bei der Abwesenheit von Matthias Sempach überzeugte beim Hallenschwinget in Kirchberg Favorit Matthias Glarner vollends. Der Berner Oberländer wurde seinem Status vollends gerecht. Als einziger Eidgenosse im Teilnehmerfeld setzte er sich souverän durch.

Rang 2 für Luginbühl
Am Schluss gewann Glarner vor 400 Zuschauern in der Endausmarchung das Duell mit dem heimischen Oberaargauer Simon Röthlisberger. Siegreich gestaltete er den Gang dank seinem Paradeschwung Kurz. Auf Rang 2 landete mit Hanspeter Luginbühl ebenfalls ein Oberländer. Röthlisberger fiel noch bis auf Rang 5 zurück.

Der Schwingbetrieb ruht nun bis kommenden Samstag, ehe in Büren ein weiterer Hallenschwinget auf Berner Boden stattfindet.

Kommentare