Matthias Sempach in Huttwil

Von heute Abend bis Sonntag stehen fünf Regionalfeste auf dem Programm. Für den Oberbühl-Schwinget hat sich Matthias Sempach angekündigt, beim Michaelskreuz-Schwinget trifft Bruno Gisler auf starke Luzerner.

Da am kommenden Wochenende mit dem Freiburger Kantonalfest nur ein Kranzfest angesetzt ist, interessieren in teils Regionen auch die Regionalfeste wieder ein wenig mehr als auch schon in dieser Saison. Den Reigen eröffnet heute Abend der Abendschwinget in Baar, wo Franz Föhn seinen dritten Regionalfest-Tagessieg anstrebt.

Huttwil und Lungern
Am Samstag duellieren sich die Berner am Oberbühl-Schwinget in Huttwil und die Innerschweizer am Abendschwinget in Lungern. In Huttwil hat Matthias Sempach seinen Start angekündigt. Der Anlass in Huttwil gehört zum Oberaargauer Lueg-Cup. In Lungern werden rund 100 Schwinger erwartet, darunter auch der einheimische Eidgenosse Peter Imfeld.

Root und Madrisa
Am Sonntag schliessen zwei Regional-Bergfeste das Wochenende ab. Beim Michaelskreuz-Schwinget ob Root steht der Nordwestschweizer Eidgenosse Bruno Gisler (er wuchs ganz in der Nähe auf) auf der Teilnehmerliste. Er trifft unter anderem auf den Stoos-Zweiten Martin Koch und weitere Luzerner Spitzenschwinger. Beim Madrisa-Schwinget wird eine weniger gute Beteiligung erwartet. Vor allem die Spitzenschwinger nutzen die Pause vor dem Teilverbandsfest am 24. Juni in Silvaplana.

Ausfall von Brigitte Kunz
Ihren dritten Saisoneinsatz haben am Sonntag die Frauen in Huttwil. Bereits jetzt steht fest, dass es eine neue Schwingerkönigin geben wird. Die Emmentalerin Brigitte Kunz fällt wegen gesundheitlichen Problemen vorläufig aus.

Kommentare