OK Schwägalp ist bereit für Ansturm

Das diesjährige Schwägalp-Schwinget sieht sich mit einer grossen Ticketnachfrage konfrontiert. Das OK bereitet sich dementsprechend auf das begehrte Bergfest am Fusse des Säntis vor.
Das Ressort Bau (von links: Gabriel Koller, Peter Scherrer und Markus Bösch) bespricht die geplante Tribünenerweiterung mit dem OK-Präsidenten Niklaus Hörler (4. von links).).

Zwei Wochen vor dem Eidgenössischen Schwing- und Älplerfest vom 30. August bis 1. September in Burgdorf steigt auf der Schwägalp (18. August) das letzte Berg-Kranzfest der Saison. Im vergangenen Jahr sorgten 12'200 Besucher für einen Zuschauerrekord. Auch in diesem Jahr dürften wieder viele Zuschauer auf die Schwägalp pilgern. Die 6'000 Sitzplätze sind bereits restlos ausverkauft. Dank einer Tribünenerweiterung konnten weitere 100 neue Sitzplätze geschaffen werden.

OK im Soll
Rund zwei Monate vor dem Anlass ist das OK im Soll mit den Arbeiten. 28 OK-Mitglieder sind derzeit täglich mit dem Höhepunkt im Toggenburg konfrontiert. Vier Tage vor dem Anlass beginnen die Bauarbeiten. Bereits rund 24 Stunden nach dem Schlussgang dürfte der Grossteil der Arbeiten abgeschlossen sein.

Interessante Zahlen und Fakten zum Schwägalp-Schwinget

  • 900 Helfer
  • 6‘700 Helferstunden (exkl. OK)
  • 20 LKW-Transporte und 20 Traktoren-Transporte mit Material
  • 70 Kubikmeter Sägemehl
  • 5 Anhängerladungen Holzschnitzel
  • 6‘000 Sitzplätze
  • 4‘820 PKW-Parkplätze
  • 30 Car-Parkplätze
  • 2 Heli-Landeplätze
  • 4‘200 Kilometer Shuttle-Fahrdienst
  • 11 Personen im Sanitätsdienst
  • 10‘000 Würste
  • 500 Kilogramm Pommes Frites
  • 200 Kilogramm Schnitzelfleisch
  • 1 Tonne Brot
  • 25‘000 Pet-Flaschen Mineral à 0.5 l
  • 8‘070 Liter Bier
  • 3‘500 Liter Saft
  • 1‘500 Morgenessen
  • 2‘200 Bankettmenus

Kommentare