Philipp Laimbacher gegen Philipp Gloggner

Die Spitzenpaarungen des ersten Kranzfestes in der Zentralschweiz, vom Schwyzer Kantonalen in Küssnacht, sind bekannt.
Titelverteidiger Andreas Ulrich (oben, gegen Jonas Lengacher) trifft in Küssnacht zuerst auf Lutz Scheuber. (Bild: Tobias Meyer)

Interessante Duelle zum Anschwingen in Küssnacht: Unter den neun Eidgenossen kommt es nur zu zwei Direktduellen. Philipp Laimbacher duelliert sich mit den Luzerner Philipp Gloggner und Christian Schuler mit dem Zuger Bruno Müller. Titelverteidiger Andreas Ulrich erwartet zum Anschwingen den Nidwaldner Lutz Scheuber.

Grabs Comeback endgültig
Zu einem interessanten Duell kommt es zwischen Reto Nötzli und Joel Wicki. Letztes Jahr am Innerschweizerischen in Cham gewann Nötzli gegen den Entlebucher und wurde später Sieger des Teilverbandfestes. Sein jüngerer Bruder Bruno Nötzli trifft auf den Aargauer Gast Jürg Mahrer und Adi Laimbacher erwartet den Luzerner Renè Suppiger. Der neunte Eidgenosse im Bunde, Martin Grab, ist mit dem Zuger Rainer Betschart eingeteilt. Grab gibt fast exakt ein Jahr nach seinem letzten Fest, am Zuger Kantonalen 2014, sein Comeback. 


Spitzenpaarungen Anschwingen (1. Gang):
Laimbacher Philipp*** - Gloggner Philipp***
Ulrich Andreas*** - Scheuber Lutz**
Schuler Christian*** - Müller Bruno***
Nötzli Reto*** - Wicki Joel**
Laimbacher Adi*** - Suppiger René**
Nötzli Bruno*** - Mahrer Jürg**
Grab Martin*** - Betschart Rainer**

*** eidgenössischer Kranzschwinger
** Berg-/Teilverbandskranzschwinger
*Kantonal-/Gauverbandskranzschwinger

Kommentare