Schaffhauser: Daniel Bösch zum Fünften

In einem reinen St. Galler Schlussgang bezwang Unspunnen-Sieger Daniel Bösch den Gasterländer Martin Glaus in der zweiten Minute.
Daniel Bösch schwang erstmals am Schaffhauser Kantonalfest obenaus. (Foto: Jakob Heer).

Daniel Bösch bleibt das Mass aller Dinge in der Nordostschweiz. Bösch siegte nach dem St. Galler, Glarner- und Zürcher auch am Schaffhauser Kantonalschwingfest. Zusammen mit dem Nordostschweizerischen Teilverbandsfest feierte er seinen fünften Kranzfestsieg in der Saison, allesamt errang er sie innerhalb des eigenen Teilverbandes. Böschs Sieg war ungefährdet. Nach 30 Punkten am Morgen blieb er trotz eines Gestellten gegen Michael Bless im vierten Gang an der Ranglistenspitze. Im Schlussgang bezwang der Toggenburger den Gasterländer Martin Glaus bereits nach 67 Sekunden.

Pascal Gurtner ohne Kranz
Für den Sirnacher war es der elfte Kantonalfestsieg und der 13. Kranzfestsieg insgesamt. Jedoch gewann er zum ersten Mal das Schaffhauser Kantonale. Hinter Bösch folgen Michael Bless und Armon Orlik. Bless bezwang im letzten Gang den nach fünf Gängen gemeinsam mit Bösch und Glaus in Führung liegenden Michael Rhyner. Orlik besiegte im Ausstich die beiden St. Galler Eidgenossen Gerry Süess und Urs Abderhalden. Der sichtlich angeschlagene lokale Eidgenosse Pascal Gurtner fiel schon im Anschwingen aus der Entscheidung. Durch eine abschliessende Niederlage gegen Remo Büchler fiel er gar aus den Kränzen. Auch Raphael Zwyssig und Urs Abderhalden verpassten den Kranz. Neukranzer gab es keine. Kranzverteilung: St. Gallen sechs, Appenzell und Graubüden fünf, Zürich und Schaffhause zwei.

Kommentare