Jetzt die kostenlosen Online-Dienste vom SCHLUSSGANG unterstützen

Schweigeminute für Leo Betschart

Für den am 17. April verstorbenen Unspunnen-Sieger Leo Betschart hat sich die Familie etwas ganz Spezielles einfallen lassen. Am Montag, 26. April, soll eine Schweigeminute für ihn abgehalten werden.
Zu Ehren von Leo Betschart wird am 26. April eine Schweigeminute abgehalten. (Foto: schlussgang.ch)

Am 17. April ist Leo Betschart nach kurzer Krankheit in Kanada verstorben. Der am 21. Dezember 1955 geborene Betschart war nicht nur ein langjähriger Spitzenschwinger, sondern auch ein sehr geschätztes Mitglied der Schwingerfamilie.

Schweigeminute am 26. April um 13 Uhr
Die Trauerfamilie Betschart hat sich etwas ganz Spezielles einfallen lassen, um Leo Betschart, der in seiner Wahlheimat Kanada beigesetzt wird, zu ehren. Sie schreiben in der Todesanzeige: "In Ehren rufen wir zur Trauerminute auf im Gedenken an unseren Mann, Vater, Sohn, Bruder und Schwingerfreund."

Weiter schreibt die Familie: "Wir wünschen, dass alle Menschen, die unseren Vater im Leben begleitet haben, an einem Ort ihrer Verbundenheit zu Leo eine Handvoll Sägemehl der Natur übergeben, um Stille zu finden und Abschied zu nehmen."

Die Schweigeminute soll am Montag, 26. April, 13 Uhr, abgehalten werden.

SCHLUSSGANG schweigt mit
Der SCHLUSSGANG schweigt mit der Trauerfamilie mit und wird am Montag, 26. April, 13 Uhr, auf seinen Online-Kanälen Bilder aus der Schwingerlaufbahn von Leo Betschart aus dem Fotoarchiv von Christian Mutzner aufschalten.

Manuel Röösli

Redaktionsleitung

Kommentare