Schwingerkalender "Die Bösen": Premiere in Burgdorf

An zwei Fotoshootings wurden 13 Schwinger für den Schwingerkalender "Die Bösen" abgelichtet. People-Fotograf Thomas Buchwalder ist es gelungen, zusammen mit seinem Team die Schwinger in sehenswerten Situationen abzulichten. Entstanden ist ein sehr gelungenes Werk für Jedermann.

Morgen ist es soweit. Nachdem Mitte-Ende Juli auf der Melchsee-Frutt die Fotoshootings durchgeführt wurden. Mitgemacht haben folgende Schwinger: Arnold Forrer, Matthias Sempach, Andreas Ulrich, Thomas Sempach, Matthias Glarner, Matthias Siegenthaler, Adi und Philipp Laimbacher (gemeinsam), Christoph Bieri, Stefan Zbinden, Christian Schuler, Michael Bless und Bruno Gisler. Für die Produktion und die Idee zeichneten sich die Macher vom Bauernkalender unter der Leitung von Mike Helmy und Fotograf Thomas Buchwalder verantwortlich.

Medienmitteilung zur Lancierung Schwingerkalender "Die Bösen":
Und wieder ist Kalenderzeit: Der Kalender «Die Bösen» inszeniert unsere neuen Nationalhelden – die Schweizer Spitzenschwingeer – wie man sie noch nie gesehen hat. Der neue Schwingerkalender zeigt sie von ihrer besten Seite, ihre Persönlichkeit, ihren Charakter, ihre Ausstrahlung – manchmal sogar so, wie sie sich selbst vielleicht nicht kennen. Und doch sind sie die Gladiatoren unserer Zeit, die einen modernen Sport ausüben, der dennoch voller Tradition ist.
«Die Bösen» erscheint in Zusammenarbeit mit dem Eidgenössischen  Schwing- und Älplerfest 2013 Burgdorf im Emmental. Der offizielle Schwingerkalender zeigt auf 13 grossformatigen Bildern unsere Spitzenschwinger wie man sie noch nie gesehen hat. Auf 6 Zusatzseiten finden sich Informationen über das Schwingen und das «Eidgenössische» 2013. Somit ist es ein Kalender für den «Angefressenen» und den Laien. Der neue Schwingerkalender wird anlässlich der ESAF-2013-Veranstaltung "1 Jahr vorher" vom 1. September in Burgdorf vorgestellt.
«Die Bösen» soll in Zukunft jedes Jahr herauskommen. Dann sind wieder neue Schwinger dabei und auch der Nachwuchs soll dann Platz im Kalender haben. Die Auflage ist auf 6000 Stück beschränkt. Sollte ein Gewinn abfallen, wird ein Teil davon dem Schwingernachwuchs zukommen. Denn die Knirpse von heute sind die Könige von morgen.
Fotografiert wurden die Schwinger von Peoplefotograf Thomas Buchwalder in Melchsee-Frutt OW, das die Einheimischen liebevoll «D’Wildi» nennen. Das passt zu den wilden Kerlen, die im Volksmund einfach nur «die Bösen» genannt werden.
Der Schwingerkalender kann über www.dieboesen.ch für 29.90 bezogen werden.

Kommentare