Schwingerkönig Forrer an Rippe verletzt

Wie die Tageszeitung "Blick" berichtet, hat sich Schwingerkönig Arnold Forrer an der Rippe verletzt. Sein Start am Nordostschweizerischen Schwingfest in Gais gerät dadurch in Gefahr.
Zwangspause für Arnold Forrer wegen einer Rippenverletzung. Wie lange er ausfällt ist noch offen. (Bild: Rolf Eicher)

Wie die Tageszeitung "Blick" heute in ihrer Printausgabe berichtet, hat sich Schwingerkönig Arnold Forrer im Training verletzt. Der 35-jährige Sennenschwinger verletzte sich im Duell mit dem Thurgauer Roland Krähenbühl an der Rippe. König Forrer schätzt die Chancen auf eine Teilnahme am Nordostschweizerischen Schwingfest am 30. Juni in Gais gemäss "Blick" auf 50 Prozent.

Daniel Bösch ebenfalls verletzt
Sollte Arnold Forrer für das NOS ausfallen, stehen auf den zweiten Gästesieg in Folge nicht schlecht. Mit Unspunnen-Sieger Daniel Bösch fehlt mit grosser Sicherheit nämlich auch der zweite starke Nordostschweizer Schwinger. Auch die Teilnahme von Bösch am Innerschweizerischen Schwingfest eine Woche später wird dadurch immer unrealistischer.

Im Artikel erwähnt: 

Kommentare