Sechs Regionalfeste stehen an

Eine Woche nach dem Kilchberger Schwinget finden sechs Regionalschwingfeste statt. Heraus ragt dabei der 79. Allweg-Schwinget.
Im Vorjahr siegten auf dem Allweg die Gastgeber der Schwingersektion Nidwalden. Lutz Scheuber (oben) möchte auch 2014 um den Sieg mitschwingen. (Foto: Robert Dillier)

Den Auftakt ins Wochenende machen am Samstag, 13. September, zwei regionale Anlässe, wobei eines eine Premiere bildet. In Zermatt findet der 1. Gornergrat-Schwinget anlässlich des traditionellen Gornergrat-Festes statt. Mit diesem Anlass soll dem Schwingen im Wallis Auftrieb verliehen werden. Nebst Wettkämpfern aus der Südwestschweiz nehmen auch Gäste aus dem Berner-Oberland, angeführt von Matthias Glarner, am Anlass teil. Daneben sind weitere namhafte Grössen wie Reto Schmid, Michael Matthey, Pascal Piemontesi, Christoph Overney, Steven Moser, Thomas Glauser, Marc Guisolan, Benjamin Gapany, Samuel Dind, Stéphane Haenni oder Simon Brodard am Start.

Schwingsport über drei Tage
Das gesamte dreitägige Festprogramm beginnt bereits am Freitag, 12. September, mit einem Schnuppertag und einem Podiumsgespräch. Die Leitung des Schnuppertages haben die beiden Schwingerkönige Matthias Sempach und Jörg Abderhalden inne. Ferner findet am Samstag in Gelterkinden ein Herbstschwinget im Nordwestschweizer Verbandsgebiet statt.

79. Allweg-Schwinget
Am Sonntag, 14. September, folgen vier weitere regionale Herbstanlässe. Auf dem Allweg ob Stans messen sich Schwinger aus der gesamten Innerschweiz mit Gästen der Teilverbände Bern- und Nordwestschweiz um Siegerrind "Simba". Insgesamt werden 120 Athleten im nidwaldnischen erwartet. Zugesichert ist die Teilnahme der Eidgenossen Marcel Mathis, Reto und Bruno Nötzli sowie Peter Imfeld. Kurzfristig hat auch Bartträger Benji von Ah seine Teilnahme zugesichert. Ebenfalls am Start ist Titelverteidiger Lutz Scheuber vom durchführenden Klub, der Schwingersektion Nidwalden. Dieser Traditionsanlass beim Allweg-Denkmal bildet den Saisonabschluss der Wettkämpfe des Ob- und Nidwaldner Kantonalverbandes. 

Saisonabschluss der Toggenburger
Der Toggenburger Herbstschwingertag findet in Zuckenried statt. Dabei sind auch die fünf Toggenburger Eidgenossen Daniel Bösch, Arnold Forrer, Urs Abderhalden, Urban Götte und Gerry Süess angemeldet. Bei Forrer ist jedoch ein Fragezeichen hinter seinen Start zu setzen, nachdem er den Kilchberger Schwinget mit einer Adduktorenverletzung aufgeben musste. Ebenfalls zur Austragung gelangt der Lueg-Schwinget in Kaltacker/BE. Dabei wird die Jahrewertung des Lueg-Cups abgeschlossen. Als letzter Wettkampf kommt am Sonntag, 14. September, das Regionalfest in Montoz im Berner-Jura zur Austragung. Unter www.schlussgang.ch werden Sie über alle Entscheidungen informiert. 

Ferner findet am Samstag, 13. September, der nationale Schwinger-Schnuppertag unter dem Patronat der Migros statt. Zuständig für die Durchführung sind die Schwingklubs. Schwingsportinteressierten Knaben und Mädchen bietet sich dabei die Möglichkeit, von Fachpersonen in den Nationalsport eingeführt zu werden.

Kommentare