Spannende Schwingfeste am Ostermontag

An den vier Ostermontag-Schwingfesten dominierten die Eidgenossen mehrheitlich das Geschehen. Als Festsieger durften sich Christian Schuler, Andreas Ulrich, Matthias Siegenthaler und Stefan Burkhalter feiern lassen.
Christian Schuler (oben) im Duell mit Bruno Nötzli in Pfäffikon. Am Schluss wiederholte der Rothenthurmer seinen Sieg aus dem Vorjahr.

Mittlerweile haben vier Schwingfeste am Ostermontag Tradition: die Frühjahrsfeste in Ibach, Zäziwil, Pfäffikon und Schaffhausen. Beim Heimanlass der Schwinger vom Mythenverband in Ibach kam es nicht unerwartet zu einem lokalen Tagessieg. Andreas Ulrich stellte zwar den Schlussgang gegen Adi Laimbacher, weil er zuvor aber fünf Maximalnoten aneinander reihte, reichte es zum verdienten Tagessieg. Laimbacher fiel auf Rang 4 zurück hinter Adrian Steinauer und Lutz Scheuber.

Frühjahrsschwinget Pfäffikon: Sieg für Schuler
Der Zuger Pirmin Reichmuth schwebt weiterhin auf der Erfolgswelle. Beim gut besetzten Frühjahrsschwinget in Pfäffikon qualifizierte sich der 18-Jährige erneut für den Schlussgang. Dort traf er auf den Eidgenossen Christian Schuler und verpasste den Tagessieg nur knapp. In einem hochstehenden Duell reichte Schuler ein Gestellter für den Tagessieg. Reichmuth blieb immerhin der Ehrenplatz. Die beiden heimischen Eidgenossen Bruno und Reto Nötzli klassierten sich auf den Rängen drei und vier.

Frühjahrsschwinget Zäziwil: Siegenthaler obenaus
Der 29-jährige Emmentaler Matthias Siegenthaler hat in Zäziwil den Frühjahrsschwinget zu seinen Gunsten entschieden. Im Schlussgang bezwang er im finalen Duell den Nichtkranzer Stefan Gäumann, der völlig überraschend in den Schlussgang eingezogen war. Hinter Siegenthaler landeten die beiden Emmentaler Eidgenossen Thomas Sempach und Thomas Zaugg auf den Rängen zwei und drei. Nicht am Start waren Kilian Wenger, Simon Anderegg und Christian Stucki.

Schaffhauser Frühjahrsschwinget: Burkhalter triumphiert
Der Schaffhauser Frühjahrsschwinget dauerte bis knapp 19 Uhr, ehe Stefan Burkhalter als Festsieger feststand. Der Thurgauer Routinier stellte im Schlussgang im Eidgenossen-Duell gegen Daniel Bösch. Weil Burkhalter mit mehr Punkten in den Schlussgang stieg, reichte ihm der Gestellte zum Tagessieg.

Kommentare