Jetzt die kostenlosen Online-Dienste vom SCHLUSSGANG unterstützen

St. Galler: Wieder Samuel Giger an Spitze

Das St. Galler Kantonalschwingfest wird zum zweiten Mal von Samuel Giger gewonnen. Der Thurgauer Eidgenosse bezwang im Schlussgang seinen Klubkollegen Mario Schneider.
Samuel Giger gewinnt sein 20. Kranzfest der Laufbahn. (Foto: Lorenz Reifler)

Der Thurgauer Eidgenosse Samuel Giger dominiert in der Nordostschweiz weiterhin nach Belieben. Er gewann bereits sein fünftes Kranzfest in dieser Saison. Im Schlussgang bezwang er wie schon am Schaffhauser und Thurgauer Ehrentag (jeweils Domenic Schneider) mit Mario Schneider einen Klubkollegen. Gestartet war Giger mit einem Gestellten gegen Weissenstein-Sieger Damian Ott und beanspruchte zudem im vierten Gang gegen Werner Schlegel viel Glück, als er knapp um eine Niederlage herumkam. Aber am Ende war er doch wieder der verdiente Tagessieger. Für Giger ist es der 20. Kranzfestsieg der Laufbahn.

Schneider bezwang Eidgenosse Rychen
Schlussgangverlierer Mario Schneider hatte sich die Qualifikation in die Endausmarchung mit dem Sieg gegen den Eidgenossen Roger Rychen im fünften Gang verdient. Hinter Sieger Giger klassierte sich der erstaunliche Werner Schlegel im zweiten Schlussrang. Schlegel zeigte einmal mehr auf, dass die Zukunft dem jungen Talent aus dem Toggenburg gehört.

Abschied für Rhyner
Besonders war das St. Galler Kantonalschwingfest auch für Michael Rhyner. Der Sieger vom Nordostschweizer Schwingfest 2015 gewann seinen 39. Kranz und beendete gleichzeitig seine Laufbahn. Mit Andy Signer, Ramon Baumgartner, Cédric Lenherr, Dean Burch, Janosch Kobler und Ignaz Hobi gab es sechs Neukranzer zu feiern.

Manuel Röösli

Redaktionsleitung

Kommentare