Start in die Freiluftsaison

Am Sonntag, 23. März, steht in Oberarth der Auftakt in die Freiluftsaison an. Die Wetterprognosen verheissen jedoch nichts gutes.
Vorjahressieger Andreas Ulrich (oben) ist gewillt, sofern Petrus mitmacht, in Oberarth seinen Sieg zu verteidigen.

Oberarth bildet traditionell den Auftakt in die Freiluftsaison. Durch den warmen Winter hätten zahlreiche Hallenwettkämpfe ohne Bedenken im Freien durchgeführt werden können, ausgerechnet auf den geplanten Auftakt in der freien Natur kündigt sich nun eine Wetterverschlechterung an. Die Organisatoren von Oberarth sind auf die Schlechtwettervariante vorbereitet und haben mit dem 30. März und 6. April gleich zwei Verschiebendaten eingeplant.

Drei Eidgenossen gemeldet
Titelverteidiger in Oberart ist Andreas Ulrich. Der Gersauer hat seinen Start genauso angekündigt wie sein Klubkamerad Philipp Laimbacher. Mit dem Ausserschwyzer Reto Nötzli ist ein dritter Eidgenossen gemeldet. Der gastgebende Schwingerverband am Rigi setzt auf Beat Kennel, sowie die Gebrüder Franz-Toni und Stefan Kenel und die Routiniers Christian Gwerder und Bruno Linggi. Das Anschwingen ist auf 11.30 Uhr festgesetzt.

Einweihung der neuen Schwinghalle
In Frauenfeld wird heute Freitag, 21. März, die neue Schwinghalle des Schwingklubs Unterthurgau festlich eingeweiht. Am Samstag, 22. März, folgen die Thurgauer Klubmeisterschaften als Höhepunkt. Dabei treten die fünf Thurgauer Schwingklubs sowie ein Gastklub aus dem Kanton Bern, Klubweise ab 15 Uhr gegeneinander an. Dabei wird der Thurgauer Mannschafts-Meister ermittelt. Ebenfalls sind die Jungschwinger in Frauenfeld im Einsatz, sie starten bereits um 11 Uhr in den Wettkampf. 

Unter www.schlussgang.ch werden wir sie über eine allfällige Verschiebung des Frühjahrsschwingts in Oberarth informieren.

Kommentare