Südwestschweizer: Triumph für Fankhauser

Der Innerschweizer Erich Fankhauser hat das Südwestschweizer Schwingfest gewonnen. Der Entlebucher Sennenschwinger bezwang im Schlussgang seinen ISV-Teamkollegen Marcel Mathis, der zuvor mit fünf Siegen das Feld anführte.
Erich Fankhauser entschied das Südwestschweizer Schwingfest zu seinen Gunsten. (Foto: Rolf Eicher)

Der Sieger vom Südwestschweizerischen Schwingfest in Genf heisst Erich Fankhauser. Der Luzerner Sennenschwinger bezwang im Schlussgang seinen Innerschweizer Verbandskollegen Marcel Mathis mit Kurz. Für Fankhauser, der seinen 21. Kranzgewinn feierte, war es bereits der zweite Kranzfestsieg in dieser Saison und auch insgesamt in seiner Laufbahn. Schlussgangverlierer Mathis feierte seinen 38. Kranzgewinn. Er war in den ersten fünf Gängen der einzige Schwinger, der alle Duelle gewonnen hatte. Im Schlussgang zog er gegen Fankhauser aber den Kürzeren.

Comeback von Matthias Siegenthaler
Im Schatten der beiden Innerschweizer standen für einmal die Berner Matthias Siegenthaler und Matthias Glarner. Sie gewannen zwar beide den Kranz, mussten sich aber vorher stoppen lassen. Für Siegenthaler war es dennoch ein erfolgreiches Comeback. Glarner, Siegenthaler, Mathis und Fankhauser dominierten wie die anderen Gäste das Fest deutlich. Schon ab dem zweiten Gang mussten regelmässig Gästepaarungen gemacht werden, damit die Romands nicht zu weit zurückfielen. Bester Romands wurde Pascal Piemontesi.

Kommentare