Thun unterstützt ESAF-Bewerbung

Der Schwingklub Thun und Umgebung will für die Durchführung des Eidgenössischen Schwing- und Älplerfests 2028 eine Bewerbung einreichen. Die Stadt Thun unterstützt ihn dabei. Stadtpräsident Raphael Lanz sieht grosses Potenzial in der Kandidatur.
Thun nimmt einen neuen Anlauf fürs ESAF 2028. (Bild: swiss-image)

Nach zwei erfolglosen Kandidaturen nimmt der Schwingklub Thun einen neuen Anlauf. Der Vorstand des Schwingklubs hat entschieden, seinen Mitgliedern an der nächsten Hauptversammlung eine erneute Kandidatur für das Eidgenössische Schwingfest 2028 zu beantragen. «Der Anlass selbst und dessen Organisation haben riesige Dimensionen erreicht», sagt Schwingklub-Präsident Hans Jörg Scheuner. «Wir haben Respekt vor dieser Aufgabe, sind aber auch überzeugt, dass wir in Thun ein unvergessliches Schwingfest bieten können.» 1956 war Thun bereits einmal Austragungsort des Eidgenössischen Schwing- und Älplerfestes. 

Thun als idealer Standort 
Stadtpräsident Raphael Lanz unterstützt die Organisatoren in ihren Plänen. Er sieht das grosse Potenzial der Kandidatur: «Die Stadt Thun ist mit ihrer Infrastruktur als Standort für ein Eidgenössisches Schwing- und Älplerfest hervorragend geeignet und liegt verkehrstechnisch ideal.» Ausserdem liege der Schwingsport im Trend, gerade auch bei einem jungen Publikum. 

Im Fokus für den Austragungsort steht die Thuner Allmend. In einem ersten Schritt sucht die Stadt den Kontakt mit dem Eidgenössischen Departement für Verteidigung, Bevölkerungsschutz und Sport (VBS), um die Möglichkeit einer Durchführung auszuloten. Parallel dazu unterstützt das Thuner Stadtmarketing den Schwingklub Thun bei der Aktualisierung und Plausibilisierung der umfangreichen Bewerbungsunterlagen. «Mehr als 56’000 Zuschauer werden am nächsten Wochenende in Zug die Wettkämpfe im Stadion verfolgen, total werden dort rund 300'000 Besucher erwartet», sagt Peter Jost, Leiter Stadtmarketing und Kommunikation. «Angesichts dieser Dimensionen bietet der zweitägige Anlass eine hervorragende Plattform, um die Qualitäten der Stadt Thun im besten Licht präsentieren zu können.» 

Definitiv über die Bewerbung für das Eidgenössische Schwing- und Älplerfest 2028 in Thun werden die Vereinsmitglieder des Schwingklubs Thun und Umgebung an der Hauptversammlung im Dezember 2019 entscheiden.

Kommentare