Triumph für Routinier Stefan Burkhalter am OLMA-Schwinget

Trotz der kurzfristigen Absage von Schwingerkönig Arnold Forrer, erlebten die Zuschauer beim OLMA-Schwinget gutes Niveau beim Freiluft-Schwingfest der Saison 2012.

Bevor die ersten Schwinger zusammengriffen, gab es für die OLMA-Schwingfest-Organisatoren einen ersten Schock zu verdauen. Arnold Forrer musste aus privaten Gründen kurzfristig abmelden. Dies wirkte sich auf die tolle Stimmung in der Arena der OLMA aber nicht negativ auf, ganz im Gegenteil: 4500 Zuschauer säumten den Schwingplatz.

Eidgenossen voraus
Wie erwartet dominierten die vier Eidgenossen den Wettkampf von Beginn an. Während Stefan Burkhalter mit dem zähen Innerschweizer Sven Schurtenberger noch stellte, ging Jakob Roth zu Beginn als Sieger vom Platz. Danach dominierten die beiden Oldies den Tag und qualifizierten sich souverän für den Schlussgang. Dort fiel die Entscheidung in der letzten Minute, als Burkhalter, dem ein Gestellter gereicht hätte, durchzusetzen wusste.

Mit dem heutigen OLMA-Schwinget endet eine über sechsmonatige Freiluftsaison der Schwinger. Das letzte Fest dieses Jahres findet traditionell mit dem Hallenschwinget in Dietikon statt.

Mehr zum OLMA-Schwinget in der nächsten Printausgabe vom SCHLUSSGANG am 13. November 2012.

Kommentare