Ueli Banz trifft zum Brünig-Auftakt auf Matthias Sempach

Einteilungs-Kampfgerichtspräsident Andreas Loosli hat die Paarungen für das Anschwingen der Spitze bekanntgegeben. Der Berner teilte interessante Paarungen ein. Drei Paarungen haben es besonders in Sich: Wer fordert Matthias Sempach? War eine der meistgestellten Fragen in den vergangenen Tagen. Im ersten Gang darf sich der Luzerner Eidgenosse Ueli Banz probieren. Der 30-jährige Sennenschwinger hat auch schon bewiesen, dass er mit der absoluten Spitze mithalten kann. Trotzdem ist Sempach der haushohe Favorit.

Stucki gegen Laimbacher
Ganz besonders ist auch die Paarung von Christian Stucki und Adi Laimbacher. Die beiden haben sich länger nicht mehr gegenseitig duelliert. Der Innerschweizer startet mit einer grossen Portion Selbstvertrauen. Ob er Stucki angreifen kann, wird sich beim Anschwingen weisen. Auch das Duell Martin Grab gegen Christoph Bieri verspricht Spektakel. Die restlichen Zweikämpfe sind ausschliesslich Eidgenossen-Duelle.

Wenger nicht eingeteilt
Da Schwingerkönig Kilian Wenger nicht eingeteilt ist, darf davon ausgegangen werden, dass er auf einen Start verzichtet. Eine offizielle Bestätigung des Ausfalls ist aber noch nicht eingetroffen.

Das Anschwingen auf dem Brünig ist auf 8 Uhr angesetzt. An der Tageskasse hat es noch Stehplätze.

Spitzenpaarungen Anschwingen (1. Gang):
Sempach Matthias** - Banz Ueli**
Grab Martin** - Bieri Christoph**
Laimbacher Adi** - Stucki Christian**
Schuler Christian** - Thürig Mario**
Anderegg Simon** - Koch Martin**
Glarner Matthias** - Kündig Edi**
Sempach Thomas** - Müller Bruno**
Siegenthaler Matthias** - Thürig Guido**
Zaugg Thomas ** - Zindel Thomas**
Graber Willy** - Stadelmann Ruedi**
Imfeld Peter** - Gisler Bruno**

** Eidgenössischer Kranzschwinger

Kommentare