Verteiler für die Bergfeste 2013 ist bekannt

Die Technische Kommission vom ESV hat die Startplätze für die einzelnen Teilverbände für die sechs Bergfeste bekanntgegeben. Im Gegensatz zu 2012 kommt es in der kommenden Saison nicht zum Kampf der drei grössten Verbände an einem Bergfest

Die Technische Kommission des Eidgenössischen Schwingerverbandes unter der Leitung von Werner Jakob hat die Verteilung der Startplätze für die sechs Bergfeste 2013 geregelt. Insgesamt stellen die Innerschweizer mit 190 Schwingern wieder das grösste Teilnehmerkontingent. Zwischen den drei grossen Verbänden Innerschweiz, Bern und Nordostschweiz kommt es zu keinem Direktduell. Zu keinem Duell kommt es zwischen den Bernern und den Nordwestschweizern.

Stoos-Schwinget (9. Juni):
60 ISV,  20 NOSV, 10 NWSV

Schwarzsee-Schwinget (23. Juni):
40 BKSV, 25 NOSV, 35 SWSV

Rigi-Schwinget (14. Juli):
30 BKSV, 60 ISV

Weissenstein-Schwinget (9. Juni):
20 ISV, 10 NOSV, 60 NWSV

Brünig-Schwinget (28. Juli):
50 BKSV, 50 ISV, 20 SWSV

Schwägalp-Schwinget (18. August):
60 NOSV, 15 NWSV, 15 SWSV

Kommentare