Vier Kranzfeste und drei Regionalfeste

Über Auffahrt läuft der Schwingbetrieb auf Hochtouren. Ingesamt werden nicht weniger als 15 Schwingfeste ausgetragen bei den Aktiven und beim Nachwuchs.
Kommt es in Willisau zum Duell Joel Wicki gegen Samuel Giger? (Foto: Lorenz Reifler)

Insgesamt werden von Donnerstag bis Sonntag, 30. Mai bis 2. Juni, 15 Schwingfeste durchgeführt. Es handelt sich um vier Kranzfeste, drei Regionalfeste und acht Nachwuchsfeste. 

Baselstädtisches: NWS-Spitze gegen starke Gäste
Beim Baselstädtischen Schwingfest in Basel-Sandgrube (Anschwingen: 8.15 Uhr) wird die Nordwestschweizer Spitze um Nick Alpiger und Patrick Räbmatter ein weiteres Mal gefordert. Die Gästeschar ist stark und wird von den Eidgenossen Daniel Bösch, Marcel Kuster, Sven Schurtenberger und Andi Imhof angeführt. Gespannt ist man auf den Auftritt der starken Nichteidgenossen Joel Strebel und Michael Bächli.

Luzerner: Top besetztes Feld zum Jubiläum
Der Luzerner Kantonalverband feiert in Willisau sein 100-Jahr-Bestehen. Dazu wurde eine Arena aufgebaut für über 8000 Zuschauer, welche am Sonntag, 2. Juni, ab 7.30 Uhr das Festverfolgen werden. Und auch bei den Gästen hat man Grosses angedacht. Eingeladen sind Schwingerkönig Kilian Wenger sowie die Thurgauer Eidgenossen Samuel Giger (seine Teilnahme ist aufgrund seiner Verletzung noch offen), Domenic Schneider und Stefan Burkhalter. Die vier Gäste treffen auf die ISV-Eidgenossen Pirmin Reichmuth und Christian Schuler sowie die Luzerner Hoffnungsträger Joel Wicki, Sven Schurtenberger, Erich Fankhauser, Philipp Gloggner oder René Suppiger.

Mittelländisches: Offene Ausgangslage
Von den noch sieben übriggeblieben Eidgenossen nach der Absage von Christian Stucki sind Florian Gnägi (sofern gesund), Bernhard Kämpf und Willy Graber besonders zu beachten. Auch die Nichteidgenossen Fabian Staudenmann,  Martin Rolli oder Christian Gerber streben nach einem Spitzenplatz am Mittelländischen Schwingfest, welches am Sonntag, 2. Juni, in Neuenegg (Anschwingen 8 Uhr) ausgetragen wird.

Schaffhauser: Daniel Bösch klarer Favorit
Mit dem Anschwingen um 8 Uhr bietet sich am Schaffhauser Kantonalschwingfest in Schaffhausen (Sonntag, 2. Juni) Schwingern aus der zweiten Garde die Chance auf einen Spitzenplatz. An der Spitze ist Daniel Bösch der klare Favorit. Seine ärgsten Widersacher dürften Schwingerkönig Arnold Forrer, Eidgenosse Fabian Kindlimann und Lars Geisser sein. Die heimischen Schaffhauser freuen sich auf eine gute Leistung von Jeremy Vollenweider.

Live-Stream unter www.schlussgang.ch
Der SCHLUSSGANG hat die Berechtigung auf seinen Kanälen das Luzerner Kantonalschwingfest, welches von TV Central übertragen wird, aufzuschalten. Der Stream, welcher am Sonntagmorgen, 2. Juni, um 7.30 Uhr startet, ist unter www.schlussgang.ch sowie auf der Facebook-Seite vom SCHLUSSGANG aufgeschaltet. (Direkt zum Stream)

Drei Regionalfeste am 30. Mai und 1. Juni
An Auffahrt wird in Le Mouret ein weiteres Regionalfest in der Südwestschweiz ausgetragen. Gestartet wird der Wettkampf um 9 Uhr. Später am Donnerstag, 30. Mai, startet der Pfannenstiel-Schwinget ob Meilen (Anschwingen ab 12.30 Uhr). Unter den Teilnehmern weilen auch die Eidgenossen Fabian Kindlimann, Reto Nötzli und Stefan Burkhalter.

Am Samstag, 1. Juni, schliesslich wird auch in Herisau (Obedschwinget, ab 17 Uhr) geschwungen. Einen Start in Aussicht gestellt haben Raphael Zwyssig und Marcel Kuster.

Live- und Gang-Ticker
Die Schwingfeste der Aktiven vom 30. Mai bis 2. Juni werden natürlich auch bei der Schwinger-App ausführlich behandelt. Im Live-Ticker am 30. Mai ist das Baselstädtische Schwingfest nachzuverfolgen, am 2. Juni berichtet der SCHLUSSGANG im Live-Ticker vom Luzerner Kantonalschwingfest. Im Gang-Ticker die anderen Kranz- sowie Regionalfeste. Die Schwinger-App vom SCHLUSSGANG ist kostenlos erhältlich im App-Store sowie im Android-Store.

Kommentare