Vier schwingerische Anlässe an Auffahrt

Kein Feiertag für die Schwinger an Auffahrt, 14. Mai. Vier Schwingfeste, darunter das Baselstädtische finden am Donnerstag, statt. In Basel steigt Schwingerkönig Arnold Forrer in die Saison 2015 ein.
Arnold Forrer (hinten) wagt am Donnerstag in Basel sein Comeback. Dies gleich als Gast an einem ausserkantonalen Anlass. (Bild: Werner Schaerer)

Beim ersten Kranzfest in der Nordwestschweiz sind die gastgebenden Eidgenossen Christoph Bieri, Bruno Gisler und Remo Stalder gegen starke Gäste gefordert. So reisen aus der Innerschweiz die beiden Eidgenossen Bruno Nötzli und Andreas Ulrich an. Aber auch der Entlebucher Joel Wicki geniesst als 18-Jähriger bereits Gastrecht am Baselstädter.

Rückkehr von Arnold Forrer
Das Hauptaugemerk ist aber Arnold Forrer gewidmet, der nach seiner Leistenoperation an Auffahrt sein Comeback wagt. Forrer wird im NOS-Team von den aufstrebenden Fredi Kohler und Roger Rychen begleitet. Die Südwestschweizer Delegation wird von Stéphane Haenni angeführt. Bei den Gastgebern fehlt Titelverteidiger Mario Thürig verletzungsbedingt. Bruno Gisler bietet sich die Möglichkeit, in Basel seinen 100. Kranz zu ergattern.

Drei regionale Anlässe
Mit dem Schybi-Schwinget in Escholzmatt wird der Reigen der Regionalfeste im Kanton Luzern fortgesetzt. Die gastgebenden Entlebucher duellieren sich dabei mit Gästeschwingern aus dem benachbarten Emmental. Anschwingen ist um 11 Uhr.  Vier Tage nach dem Kantonalanlass in Wädenswil steht im Kanton Zürich mit dem Pfannenstiel-Schwinget ob Meilen schon wieder ein schwingerischer Anlass bevor. Angemeldet ist auch Eidgenosse Fabian Kindlimann. Der Anlass am rechten Seeufer beginnt um 12.30 Uhr. Beim Regionalfest in Le Mouret testen die Südwestschweizer ein weiteres Mal. Der Anlass im Freiburgischen beginnt bereits um 9.30 Uhr.

Kommentare