Vier Sieger an drei Kranzfesten

Die drei Kranzfeste von diesem Wochenende, 2. Juni, brachten zwei Überraschungen. Während am Neuenburger der Sieg von Michael Matthey überraschte, war es am Aargauer die Notengebung im Schlussgang, die für einen unerwarteten Ausgang sorgte.
Benji von Ah (links) stoppte in Attinghausen im Schlussgang den Triumphzug von Stefan Gisler.

Beim Aargauer Kantonalschwingfest in Möhlin gingen Mario Thürig und Christoph Bieri als gemeinsame Sieger hervor. Da Thürig vor dem Schlussgang einen Viertelpunkt mehr aufwies, rechneten nach dem gestellten aber keinesfalls langweiligen Schlussgang, alle mit einem Thürig-Sieg. Da das Kampfgericht Bieri eine neun schrieb, Thürig jedoch nur eine 8,75, konnte Bieri im Rang 1b, zu Thürig aufschliessen.

Urner Kantonalschwingfest in Attinghausen
Benji von Ah hat in Attinghausen seinen Titel aus dem Vorjahr erfolgreich verteidigt. Der 26-jährige besiegte im Schlussgang den einheimischen Routinier Stefan Gisler. Von Ah startete mit einem Unentschieden gegen Alain Müller verhalten, ehe er sämtliche Gänge zu seinen Gunsten entschied. Für von Ah war dies der fünfte Kranzfesterfolg.

Neuenburger Kantonalschwingfest
Eine saftige Überraschung setzte es in Couvet ab. Der 23 Waadtländer Michael Matthey gewann sein erstes Kranzfest. Den Grundstein legte er mit vier aufeinanderfolgenden Siegen, so auch gegen den Eidgenossen Michael Nydegger. Nach einem gestellten gegen Joel Niederberger setzte Matthey seinen Trimphzug im Schlussgang fort, indem er Thomas Glauser auf den Rücken legte.

Zwei Absagen
Der Obedschwinget Herisau und der Rangschwinget Muotathal wurden Opfer des garstigen Wetters. Während das OK Herisau den Anlass ersatzlos strich und 2014 den Wettkampf wieder ins Programm nimmt, unternehmen die Muotathaler am Sonntag, 16. Juni, einen neuerlichen, dritten Versuch.

Kommentare