Vier Wettkämpfe am Ostermontag

Auch über die Ostern wird der Reigen der Regionalschwingfeste fortgesetzt. Vier Anlässe stehen auf dem Programm, zwei davon im Kanton Schwyz.
Bruno Nötzli (oben), einer der einheimischen Trümpfe am Frühjahrsschwinget in Pfäffikon/SZ.

Gleich zwei Wettkämpfe steigen am 21. April im Kanton Schwyz. In Ibach findet der Frühjahrsanlass des Schwingerverbandes am Mythen beim Schulhaus Christophorus statt. Als Schlechtwetter-Variante dient die Reithalle Ibach. Die gastgebenden Eidgenossen Edi Kündig, Philipp und Adi Laimbacher sowie Andreas Ulrich duellieren sich vorab mit dem Urner Andi Imhof. Anschwingen ist um 11 Uhr.

Heimspiel für die Gebrüder Nötzli
In Pfäffikon besteht ebenfalls eine Ausweichvariante. Sollte das Wetter nicht mitmachten wird vom Festplatz am oberen Zürisee in die Reithalle nach Freienbach ausgewichen. Um den Sieg werden sie die beiden Schwingklubs March-Höfe und Einsiedeln duellieren. Die starke Einsiedler Delegation wird von Christian Schuler angeführt. Auch treten die Zuger mit ihren besten Leuten an. Bruno Müller, Franz Föhn und der Sieger von Cham, Pirmin Reichmuth, werden in Pfäffikon an den Start gehen. Der durchführende Klub setzt auf das Neueidgenossen-Bruderpaar Reto und Bruno Nötzli. Reto Holdener führt die Nordostschweizer Gäste an. Das Anschwingen ist auf 10.45 Uhr festgesetzt.

Berner Elite in Zäziwil
Am Frühjahrsschwinget in Zäziwil im Emmental trifft sich die Elite der Berner. Zahlreiche Berner Spitzenschwinger duellieren sich mit den beiden Gastklubs aus dem Kanton Luzern: Wolhusen und Oberseetal. So hat der Schlussgangteilnehmer von Burgdorf, Christian Stucki seinen Start genauso angekündigt, wie Kilian Wenger. Ebenfalls sind von gastgebenden Schwingklub Zäziwil einige talentierte Nachwuchsleute im Einsatz. Das Anschwingen erfolgt um 10 Uhr.

Bösch wieder im Einsatz
Der Schaffhauser Schwingerverband führt am Ostermontag gleich zwei Wettkämpfe durch. Den Kantonalen Nachwuchsschwingertag sowie den Frühjahrsschwinget. Grosser Favorit wird Unspunnensieger Daniel Bösch sein. Grösste Gegenwehr dürfte ihm der Lokalmatador Pascal Gurtner entgegenbringen. Anschwingen im Munotkanton ist um 12 Uhr.

Der SCHLUSSGANG berichtet von allen vier Anlässen auf all seinen Online-Kanälen, sowie in der nächsten Print-Ausgabe vom 23. April.

Kommentare