Jetzt die kostenlosen Online-Dienste vom SCHLUSSGANG unterstützen

Zwei Sieger am Lueg-Schwinget

Stefan Burkhalter hat im Schlussgang auf der Lueg Marcel Bremgartner besiegt. Den Festsieg musste er mit Matthias Aeschbacher teilen.
Auf der Schwägalp (Bild) kehrte Stefan Burkhalter ins Sägemehl zurück, seither geht es beim Thurgauer Altmeister steil bergauf.

Der 39-jährige Oldie Stefan Burkhalter, der nach einer schweren Knieverletzung, zugezogen am Schwarzsee-Schwinget 2013, einen Grossteil der Saison verpasste, kommt auf den Herbst hin, immer besser in Fahrt. Eine Woche nach der Schlussgangteilnahme auf dem Allweg, gewann er den Lueg-Schwinget in Kaltacker. Der Gast vom Schwingklub am Ottenberg bezwang im Schlussgang den einheimischen Kranzer Marcel Bremgartner.

Emmentaler Co.-Sieg
Der diesjährige Rigi-Bergkranzgewinner Matthias Aeschaber, der im sechsten Gang Remo Zürcher platt bezwang, schloss im Rang 1b noch zum Thurgauer auf. Burkhalter war der einzige Eidgenosse im 56-köpfigen Teilnehmerfeld. Seit seiner Verletzung hat Burkhalter bis zum Schwägalp-Schwinget paussieren müssen. Dort schwang er bereits wieder um den Kranz. Auch in Burgdorf absolvierte der unverwüstliche Landwirt alle acht Gänge. Der Anlass auf der Lueg war zugleich der einzige schwingerische Anlass von diesem Wochenende, am Sonntag, 15. September, ist eidgenössischer Bettag.

Kommentare