Lutz Scheuber: Schwinger der Woche

Der Allweg-Schwinget 2013 endete mit einem Überraschungssieg. Der einheimische Lutz Scheuber besiegte im Schlussgang den Eidgenossen Stefan Burkhalter. Der SCHLUSSGANG kürte den Nidwaldner zum Schwinger der Woche.
Lutz Scheuber liess sich ob den garstigen Bedingungen auf dem Allweg nicht abschrecken.

Nicht einer der drei gestarteten Eidgenossen, sondern der 25-jährige Sennenschwinger Lutz Scheuber setzte sich am Allweg-Schwinget 2013 durch. Der Bürener sorgte oberhalb von Stans, für einen Nidwaldner Heimsieg. Scheuber besiegte im Schlusgang den Nordostschweizer Oldie Stefan Burkhalter mit einem satten Kurzzug. Mit drei Eidgenossen war den Anlass gegenüber früheren Jahren spärlich besetzt, obwohl die drei "Grossen" Teilverbände Bern-, Nordost und Innerschweiz am Start waren. 

Späte Genugtuung
Scheuber und Burkhalter standen sich bereits im Anschwingen gegenüber, dabei teilten sie die Punkte. In der Folge gewann Scheuber sämtliche Duelle und setzte sich somit verdient auf Platz eins. Mit Scheuber gewann erstmals seit 1976  (Anton Rölli), wieder ein Nicht-Eidgenosse den Allweg-Schwinget. Für Scheuber war dies eine späte Genugtuung, verpasste er doch vor Wochenfrist in der Emmental-Arena den ersehnten Kranz. Dort unterlag er im achten Gang, dem St. Galler Gerry Süess. 
 

Im Artikel erwähnt: 

Kommentare