Schwinger der Woche: Andreas Ulrich

Nach 88 Kranzgewinnen und 8 Kranzfestsiegen ist Schluss. Andreas Ulrich bestritt am Herbstschwinget in Siebnen sein letztes Schwingfest. Grund genug, ihn zum Schwinger der Woche zu ernennen.
Andreas Ulrich (oben) gab auch beim letzten Fest seiner Laufbahn vollen Einsatz. (Foto: Jakob Heer)

Andreas Ulrich hat sich in den vergangenen Jahren in der Schwingerszene einen Namen als regelmässiger Kranzgewinner gemacht. Von 2012 bis 2017 gewann der Schwyzer gar acht Kranzfeste. Diese sorgten dafür, dass er zeitweise einer der stärksten Schwinger im Lande war und regelmässig zu den Topfavoriten an den Schwingfesten gehörte. Nun ist Schluss. Nach 88 Kränzen hat er am Herbstschwinget in Siebnen seinen Rücktritt vom Schwingsport erklärt.

Diese Leistung honoriert auch der SCHLUSSGANG und wählt ihn zum Schwinger der Woche. Ein Interview mit dem Schwinger der Woche folgt wie üblich am Ende der Woche.

Im Artikel erwähnt: 

Manuel Röösli

Redaktionsleitung

Kommentare