Schwinger der Woche: Marcel Mathis

Der Nidwaldner Sennenschwinger Marcel Mathis hat in den letzten Wochen gehörig die Sägemehlszene aufgefrischt. Mit seinem kecken Schwingstil hat er gleich beide noch aktiven "Könige" ins Sägemehl gebettet. Der SCHLUSSGANG wählte Mathis zum Schwinger der Woche.
Eine von zahlreichen Glanztaten in den letzten Tagen: Marcel Mathis (oben) bezwingt auf dem Brünig Simon Anderegg.

Blieb Mathis im ersten Teil der Saison noch im Hintergrund, so hat er sich in jüngster Zeit ins Rampenlicht geschwungen. Innert acht Tagen hat Mathis beide noch aktiven Schwingerkönige besiegt. Am Weissenstein-Schwinget vom Samstag, 20. Juli, gelang dem Nidwaldner das Kunststück, im zweiten Gang Arnold Forrer zu bezwingen. Am Schluss belegte der Sennenschwinger den Ehrenplatz.

Innerschweizer Sturmlauf
Eine Woche später auf dem Brünig war Mathis massgeblich an der Innerschweizer Aufholjagd im vierten Gang beteiligt. Mathis gelang das Kunststück, Kilian Wenger zu bezwingen. Und es kam noch besser, im fünften Gang bettete er gleich noch Simon Anderegg zu den Verlierern. Entsprechende Begeisterungsstürme lösten seine Siege im Innerschweizer Publikum aus. Ohnehin scheint der Brünig Mathis' Lieblingsfest zu sein, sorgt er doch dort immer wieder für Überraschungsmomente. Mehr zum technisch versierten Nidwaldner wie immer gegen Ende der Woche im Interview.   

Im Artikel erwähnt: 

Kommentare