Benji von Ah (Teil 2): Innerschweizerisches

In der Schwingerwoche werden Woche für Woche von November 2014 bis Februar 2015 jeweils täglich Meldungen vom betreffenden Schwinger aufgeschaltet. Die Serie endet nach 15 Schwingern Ende Februar mit Schwingerkönig und Kilchberger Sieger Matthias Sempach. Derzeit ist Benji von Ah an der Reihe. Heute Teil 2.
Starke Rückkehr: Benji von Ah (oben) gelangen am Innerschweizerischen Schwingfest in Cham fünf Siege. Dabei besiegte er auch Christien Schuler. (Foto: Werner Schaerer).

Über die Wintermonate November, Dezember, Januar und Februar schaut www.schlussgang.ch auf die vergangenen Monate der 15 erfolgreichsten Schwinger der Saison 2014 zurück. In sechs Teilen werden Rückblicke auf Festeinsätze, Siege, Ereignisse neben dem Schwingplatz und zum Abschluss ein aktuelles Interview aufgeschaltet. Vom 8. bis 13. Dezember ist Benji von Ah an der Reihe.

Innerschweizerisches: Überraschender Festausgang
Nicht einer der meistgenannten Favoriten, sondern der 25-jährige Reto Nötzli gewann erstmals in seiner Laufbahn ein Kranzfest. Nötzli sicherte sich vor 8500 begeisterten Zuschauern den Sieg am Innerschweizerischen Schwingfest in Cham. Im Schlussgang bodigte er den gross auftrumpfenden einheimischen Jüngling Pirmin Reichmuth. Zuvor war Nötzli stets an der Spitze der Rangliste anzutreffen. Einzig im Startgang gegen Martin Zimmermann konnte er sich nicht durchsetzen. Einen wegweisenden Sieg feierte er im fünften Gang gegen Bruno Müller, welcher gleichzeitig den Einzug in den Schlussgang bedeutete.

Rang drei für Benji von Ah
Hinter Sieger Nötzli landete Philipp Laimbacher auf Rang 2. Er verlor zwar zum Auftakt gegen Thomas Sempach unglücklich, zeigte danach aber eine tadellose Leistung und ist sicherlich auf dem Weg seine Form der besten Tage wieder zu finden. Auch Benji von Ah hat mit seinem Auftritt (Rang 3) bewiesen, dass mit ihm wieder zu rechnen ist. Von Ah startete mit einem Gestellten gegen den Berner Gast Bernhard Kämpf verhalten, ehe er sämtliche Gänge gewann und 58,00 Punkte erlangte. Nach den Erfolgen über Marco Heiniger, Dominik Waser sowie Thomas Bisig gelang dem bärtigen Turner das Glanzstück im fünften Gang. Dabei siegte von Ah über den Schwyzer Mitfavoriten Christian Schuler.


Erstes Fest nach längerer Pause
Im sechsten Gang wartete der dritte Vertreter vom Schwingklub Einsiedeln in Serie auf den Obwaldner: Alex Schuler. Auch diese Duell entschied von Ah zu seinen Gunsten. Somit gelang dem Giswiler eine gelungene Rückkehr. Zuvor fiel Benji von Ah für mehrere Wochen aus. Muskuläre Probleme im Rücken behinderten ihn, so verpasste er unter anderem das Urner Kantonalfest in Erstfeld.

Die Schwingerwoche mit Benji von Ah, wird am Mittwoch, 10. Dezember, mit Teil 3, fortgesetzt. Mehr zu Benji von Ah in seinem Porträt auf schlussgang.ch.

 
 
Im Artikel erwähnt: 

Kommentare