Bernhard Kämpf Teil (3): Blick nach vorne

Die beliebte Herbst- und Winterserie auf www.schlussgang.ch, SCHWINGERWOCHE, läuft wieder von November 2016 bis Februar 2017. In dieser Woche im Fokus: der Berner Oberländer Bernhard Kämpf. Heute folgt zum Abschluss Teil 3.
Bernhard Kämpfs grösster Erfolg 2016: Sieg am eigenen Gauverbandsfest in Aeschi, dank eines Erfolges im Schlussgang über Thomas Sempach. (Bild: Rolf Eicher)

In der Schwingerwoche werden von November 2016 bis Februar 2017 jeweils während einer Woche Berichte vom betreffenden Schwinger aufgeschaltet. Vom 28. November bis 2. Dezember ist die Serie dem Berner Oberländer Bernhard Kämpf gewidmet. Die Serie mit dem nächsten Schwinger wird am 5. Dezember gestartet.

Ergebnis Umfrage
Wir haben zu Beginn der Schwingerwoche mit Bernhard Kämpf eine Frage gestellt: Kann Bernhard Kämpf 2017 erstmals das Berner Teilverbandsfest in Affoltern gewinnenGut ein Drittel, 36% der Wählenden, trauen dies dem Berner Oberländer trotz immenser Konkurrenz innerhalb seines Verbandes zu.

Vorhersage Saison 2017
Bernhard Kämpf wird dank seiner vielseitigen Schwingweise auch 2017 zu den Leadern des Berner Verbandes gehören. Um wie in den letzten beiden Jahren ein Kranzfest gewinnen zu können, muss alles zusammenpassen. Die Konkurrenz im Berner Lager ist mit drei Schwingerkönigen und Kilchberger Sieger Christian Stucki riesig. Dies gilt im Speziellen auch für das eigene Gauverbandsfest in Grindelwald, wo Kämpf zumindest an zwei Königen vorbeikommen muss (Matthias Glarner und Kilian Wenger), um das Oberländische nach 2013 und 2016 ein drittes Mal gewinnen zu können.

Feste 2017 (Termine noch nicht fixiert)

  • Oberländisches Schwingfest Grindelwald (25. Juni)
  • Berner Kantonalschwingfest Affoltern im Emmental (9. Juli)
  • Brünig-Schwinget (30. Juli)

Mehr zu Bernhard Kämpf gibt es auf seinem SCHLUSSGANG-Porträt (hier).

Die Schwingerwoche wird am 5. Dezember fortgesetzt. Ab dann steht eine Woche Michael Bless im Fokus!

Im Artikel erwähnt: 

Jakob Heer

Redaktion

Kommentare