Christian Stucki (Teil 1): Super-10-Kampf

In der Schwingerwoche werden Woche für Woche von November 2014 bis Februar 2015 jeweils täglich Meldungen vom betreffenden Schwinger aufgeschaltet. Die Serie endet nach 15 Schwingern Ende Februar mit Schwingerkönig und Kilchberger Sieger Matthias Sempach. Der Start der Serieist Christian Stucki gewidmet. Heute Teil 1.
Christian Stucki war erstmals am Super-10-Kampf im Einsatz. (Foto: Printscreen Übertragung SRF 1)

Über die Wintermonate November, Dezember, Januar und Februar schaut www.schlussgang.ch auf die vergangenen Monate der 15 erfolgreichsten Schwinger der Saison 2014 zurück. In sechs Teilen werden Rückblicke auf Festeinsätze, Siege, Ereignisse neben dem Schwingplatz und zum Abschluss ein aktuelles Interview aufgeschaltet.

Christian Stucki am Super-10-Kampf
Zum 36. Mal fand am Freitagabend in Zürich der Super-10-Kampf der Schweizer Sporthilfe statt. 12'000 Zuschauer im zum 10. Mal in Serie ausverkauften Hallenstadion bekamen von den 18 Sportlerinnen und Sportlern, eingeteilt in sechs Teams, einen spannenden Wettkampf, der unter dem Motto "Rund um die Welt" stand, geboten.

Rang 3 in der Endabrechnung
Zu den Teilnehmern gehörte mit Christian Stucki auch ein Schwinger. Der Seeländer Hüne zeigte sich dabei von seiner besten Seite und kämpfte zusammen mit seinen Teamkollegen Mujinga Kambundji (Leichtathletik) und Florian Schneider (Orientierungslauf) verbissen um den Sieg. Am Ende reichte es für das Team Gelb um Stucki für Rang 3. Der Sieg ging an Team Blau mit Triathlon-Olympiasiegerin Nicola Spirig, Bob-Pilot Beat Hefti und Moto2-Fahrer Dominique Aegerter.

Die Schwingerwoche mit Christian Stucki, wird am Dienstag, 4. November, mit Teil 2, fortgesetzt. Mehr zu Christian Stucki in seinem Porträt auf schlussgang.ch.

Im Artikel erwähnt: 

Kommentare