Christian Stucki (Teil 4): Interview

Die beliebte Herbst- und Winterserie auf www.schlussgang.ch, SCHWINGERWOCHE, läuft wieder von November 2015 bis Februar 2016. Zum Abschluss ist Christian Stucki an der Reihe. Heute folgt Teil 4, mit dem die Schwingerwoche Herbst/Winter 2015/2016 beendet wird.
Christian Stucki freut sich über eine erfolgreiche Saison 2015 und freut sich auf ein spannendes Jahr 2016. (Foto: Rolf Eicher)

In der Schwingerwoche wird von November 2015 bis Februar 2016 jeweils während einer Woche Berichte vom betreffenden Schwinger aufgeschaltet. Vom 29. Februar bis 5. März ist die Serie Christian Stucki, dem Sieger der SCHLUSSGANG-Wertung 2015, gewidmet. Mit Stuckis Schwingerwoche endet die Serie.

Christian Stucki, wie bilanzieren Sie die Saison 2015?
Christian Stucki: Der Sieg am Berner Kantonalfest in der nähe meiner Heimat war sehr aussergewöhnlich. Dass ich dort auch noch Munigötti war, macht den Sieg noch spezieller. Auch mit dem Resten der Saison bin ich natürlich sehr zufrieden.

Besonders war auch der Aufritt auf dem Weissenstein mit sechs Siegen. Wie erklären Sie sich solch dominante Auftritte?
Stucki: Ich kann mir dies auch nicht richtig erklären. Vielleicht bin ich an diesen Tagen mental auch etwas anders drauf.

Sind Sie überhaupt noch nervös vor einem Fest?
Stucki: Eine gewisse Nervosität spüre ich immer. Wäre ich nicht nervös, wäre ich am falschen Ort.

Wie wichtig sind Ihnen die Auszeichnungen neben dem Platz, zum Beispiel als Sieger der SCHLUSSGANG-Wertung?
Stucki: Natürlich sind dies Auszeichnungen schön, die Jahreswertung als Beispiel zeigt auf, dass ich eine erfolgreiche Saison hatte. Einzelne Anlässe haben für mich aber einen höheren Stellenwert.

Wie wichtig ist Ihnen Estavayer2016?
Stucki: Jeder hat den Traum Schwingerkönig zu werden. Dies ist auch bei mir nicht anders. Ich hoffe natürlich auf einen guten Auftritt in Estavayer, versuche aber auch an den anderen Festen der Saison 2016 zu überzeugen.

Wie sieht es nach der Saison 2016 aus mit Ihrer sportlichen Laufbahn?
Stucki: 2017 ist ja der Unspunnen-Schwinget und dort ist noch eine Rechnung offen. Auch das ESAF 2019 in Zug ist bereits in meinem Kopf. Wichtig dafür ist aber, dass ich verletzungsfrei bleibe. Wenn das eintrifft, könnte es gut sein, dass ich noch bis 2019 weiterschwinge.

Jetzt mitdiskutieren
Diskutieren sie auf der Facebook-Fanseite vom SCHLUSSGANG über das Abschneiden von Christian Stucki. Zusätzlich bietet sich auf FACEBOOK auch die Möglichkeit ihm eine Frage zu stellen.

Die Schwingerwoche mit Christian Stucki ist abgeschlossen. Mehr zu Christian Stucki gibt es auch in seinem Porträt unter www.schlussgang.ch.

Schwingerwoche abgeschlossen
Die Schwingerwoche Herbst/Winter 2015/2016 ist damit zu Ende. Die Serie im Herbst/Winter 2016/2017 startet zu Beginn des Monats November.

Im Artikel erwähnt: 

Kommentare