Christoph Bieri (Teil 2): Aargauer

In der Schwingerwoche werden Woche für Woche von November 2014 bis Februar 2015 jeweils täglich Meldungen vom betreffenden Schwinger aufgeschaltet. Die Serie endet nach 15 Schwingern Ende Februar mit Schwingerkönig und Kilchberger Sieger Matthias Sempach. Derzeit ist Christoph Bieri an der Reihe. Heute Teil 2.
Auf dem Weg in den Schlussgang duellierte sich Christoph Bieri (oben) auch mit Remo Stalder. Das Duell endete gestellt. (Foto: Christian Boss).

Über die Wintermonate November, Dezember, Januar und Februar schaut www.schlussgang.ch auf die vergangenen Monate der 15 erfolgreichsten Schwinger der Saison 2014 zurück. In sechs Teilen werden Rückblicke auf Festeinsätze, Siege, Ereignisse neben dem Schwingplatz und zum Abschluss ein aktuelles Interview aufgeschaltet. Vom 26. bis 31. Januar ist Christoph Bieri an der Reihe.

Weitere Premiere für Matthias Sempach
Matthias Sempach hat in Unterkulm das Aargauer Kantonalschwingfest gewonnen und dabei seinen 27. Kranzfessieg errungen. Im Schlussgang genügte ihm nach fünf vorangegangenen Plattwürfen ein Gesteller gegen Christoph Bieri zum alleinigen Sieg. Wiederum gelang dabei Matthias Sempach eine Premiere. Eine Woche nach seinem ersten Stoos-Kranzgewinn siegte Matthias Sempach erstmals am Aargauer Kantonalfest. An beiden Anlässen war Sempach jedoch auch das erste mal am Start.

Erneute Punkteteilung zwischen Sempach und Bieri
Zweiter wurde Bruno Gisler, der im Anschwingen Sempach unterlag ehe er alle fünf Gänge gewann. Nicht am Start war der verletzte Titelverteidiger Mario Thürig. Er fehlte den Gastgebern an allen Ecken und Enden. Wie bereits am Oberaargauischen Schwingfest  neun Tage zuvor in Messen erwiesen sich Matthias Sempach und Christoph Bieri als ebenbürtig. Am Pfingstsamstag trafen die Beiden im Anschwingen aufeinander, in Unterkulm im Schlussgang. Bieri startete mit zwei Plattwürfen ehe er Remo Stalder nicht bezwingen konnte. Mit zwei weiteren Zehnern schaffte sich der Lokalmatador in den Schlussgang vor. Nach dem resultatlosen Ausgang blieb dem Standschwinger hinter Sempach und Gisler Rang drei.  

Die Schwingerwoche mit Christoph Bieri wird Morgen Mittwoch, 28. Januar, mit Teil 3 fortgesetzt. Mehr zu Christoph Bieri auch in seinem Porträt unter www.schlussgang.ch.

Im Artikel erwähnt: 

Kommentare