Guido Thürig (Teil 1): Skifahrende Spitzenschwinger

In der Schwingerwoche werden Woche für Woche von Mitte Oktober bis Mitte März jeweils täglich Meldungen vom betreffenden Schwinger aufgeschaltet. Derzeit an der Reihe ist Guido Thürig. Heute: Teil 1.

Im Dezember gehörte Guido Thürig zu den Spitzenschwingern, die das Jungfrau-Gebiet miteröffneten. Wir blicken zurück auf die Online-Berichterstattung auf www.schlussgang.ch.

Saisoneröffnung im Oberland
Dem Initianten Hanspeter Wenger sowie den Leitern von Haslital Tourismus, den Meiringen-Hasliberg Bahnen und den Jungfrau-Bahnen ist es gelungen, einer kleinen, aber feinen Auswahl an Gästen mit 30 Spitzenschwingern die Wintersaison 2012/2013 zu lancieren. Obwohl sich Wettergott Petrus nicht zu 100% als Schwingerfreund bestätigte, hatte die Gruppe grossen Spass und wird es auch morgen Sonntag noch haben.

Skirennen am ersten Tag
Heute stand in Grindelwald-First ein Skirennen auf dem Programm. Die Schwinger zeigten auf, dass viele von Ihnen sehr gute Skifahrer sind. Ausser Konkurrenz fuhr Christian Stucki. Der Kilchberger Sieger von 2008 war als einziger mit einem Snowboard unterwegs. Morgen geht es weiter nach Hasliberg, wo im Verlaufe des Tages ein Ski-Cross-Rennen auf dem Programm steht. Heute Abend wird zudem in Interlaken ein Unterhaltungsprogramm geboten. Eine gute Figur auf den Skiern gab Guido Thürig ab. Der im Kanton Luzern wohnhafte Aargauer ist öfters auf den Skipisten anzutreffen.

Die Serie Schwingerwoche mit Guido Thürig wird am Dienstag, 22. Januar, mit Teil 2 fortgesetzt.

Im Artikel erwähnt: 

Kommentare