Matthias Aeschbacher (Teil 3): Ausblick

Die beliebte Herbst- und Winterserie auf www.schlussgang.ch, SCHWINGERWOCHE, läuft wieder von November 2018 bis Ende Februar 2019. In dieser Woche im Fokus: der Berner Sennenschwinger und fünftklassierte der Jahrespunktewertung 2018, Matthias Aeschbacher. Heute folgt Teil 3.
Matthias Aeschbacher hat auch 2019 Potential an Kranzfesten als Sieger hervorzutreten. (Foto: Rolf Eicher)

In der Schwingerwoche werden von November 2018 bis Ende Februar 2019 jeweils während einer Woche Berichte vom betreffenden Schwinger aufgeschaltet. Vom 12. bis 16. November ist die Serie dem Berner Sennenschwinger Matthias Aeschbacher gewidmet. Die Serie mit dem nächsten Schwinger wird am 19. November 2018 gestartet.

Ergebnis Umfrage
Zu Beginn der Schwingerwoche stellten wir die Frage, ob Matthias Aeschbacher 2019 den eidgenössischen Kranz ergattern kann. Und die Antwort darauf ist ziemlich eindeutig. Nicht weniger als 96% bejaten diese Frage, nur 4% sehen in Aeschbacher weiterhin keinen Eidgenossen.

Vorhersage Saison 2019
Matthias Aeschbacher wird, sofern er gesund bleibt, 2019 den Kranz am Eidgenössischen Schwingfest gewinnen. Davon ist der SCHLUSSGANG wie die überwältigende Mehrheit bei der Umfrage überzeugt. Spannend wird sein, ob er seine Form vom Frühjahr 2018 in der Saison 2019 in Richtung ESAF lenken kann. Wenn dies der Fall sein würde, gehört Aeschbacher zu den gefährlichen Aussenseitern im Kampf um die Krone. Wichtig für ihn ist aber auch, dass er neben dem inneren Haken weiter an seiner Technik feilt und weitere Schwünge ansetzen kann, die zu Siegen führen.

Feste 2019 (so weit bekannt)

  • Emmentalisches Schwingfest (12. Mai)
  • Berner Kantonalschwingfest (11. August)
  • Eidgenössisches Schwingfest (24./25. August)
Im Artikel erwähnt: 

Kommentare