Matthias Glarner (Teil 2): Saisonbilanz

Die beliebte Herbst- und Winterserie auf www.schlussgang.ch, SCHWINGERWOCHE, läuft wieder von November 2015 bis Februar 2016. Derzeit ist Matthias Glarner an der Reihe. Heute folgt Teil 2.
Matthias Glarner (links, gegen Andreas Fässler) belegte am Schwägalp-Schwinget Platz 1b.

In der Schwingerwoche wird von November 2015 bis Februar 2016 jeweils während einer Woche Berichte vom betreffenden Schwinger aufgeschaltet. Die Serie endet nach 15 Schwingern Ende Februar mit Christian Stucki, dem Sieger der SCHLUSSGANG-Wertung 2015. In der Woche vom 25. bis 30. Januar ist die Serie Matthias Glarner gewidmet.

Drei Kranzfestsiege und Brünig-Chance
Es bleibt vorläufig ein Traum für Matthias Glarner den Brünig-Schwinget zu gewinnen. Der Anlass, welcher für den Meiringer eine solch hohe Bedeutung hat wie für wenige andere Schwinger, verlief 2015 lange ganz nach seinem Geschmack. Erst in einem intensiven Schlussgang gegen Benji von Ah verliessen ihn die Kräfte und es resultierte "nur" ein Gestellter. Dies war zu wenig für den Festsieg. Vor dem Brünig-Schwinget überzeugte Glarner mit zwei Festsiegen an den Gauverbandsfesten der Seeländer und Oberaargauer. Nach dem Brünig durfte er sich noch als Co-Sieger vom Schwägalp-Schwinget feiern lassen.

Zweiter Anlauf für 100er-Klub
Der absolute Saisonhöhepunkt reservierte sich Glarner für das letzte Kranzfest der Saison. Am Berner Kantonalfest hätte der 100. Kranzgewinn folgen sollen. Glarner jedoch scheiterte an Philipp Roth und verpasste das angestrebte Ziel. Wenn man jedoch beachtet, dass der Berner Oberländer seit dem Schwarzsee-Schwinget mit einer Verletzung an der Hand im Einsatz stand, sind seine Leistungen in der zweiten Saisonhälfte nicht hoch genug einzuschätzen.

Einschätzung Redaktion SCHLUSSGANG
Matthias Glarner hat eine starke Saison mit drei Kranzfestsiegen hinter sich, nutzte dort aber jeweils auch die Gunst der Stunde und profitierte von Verletzungen anderer Spitzenschwinger. Einen Makel hat die Saison 2015 mit dem verpassten 100. Kranzgewinn aber. Dennoch ist der Oberländer in der Berner Spitze nicht mehr wegzudenken. Dies wird sich auch in den kommenden Monaten nicht ändern und er gehört zu jenen Schwingern, die hinter den Topfavoriten am Eidgenössischen Schwingfest einiges zuzutrauen ist.

Saisonmarken Matthias Glarner

  • Grösste Erfolge: Drei Kranzfestsiege, Schlussgang Brünig-Schwinget
  • Grösste Enttäuschung: Verpasster 100. Kranzgewinn
  • Bester Gang: Sieg gegen Erich Fankhauser am Brünig-Schwinget
  • Schlechtester Gang: Gestellter gegen Philipp Roth am Berner Kantonalfest
  • Erfolge 2015: 8 Kränze (3 Kranzfestsieg)
  • SCHLUSSGANG-Wertung: Rang 5 (28 Punkte)
  • Bezwungene Eidgenossen an Kranzfesten: 5

Jetzt mitdiskutieren
Diskutieren Sie jetzt auch auf der Facebook-Fanseite vom SCHLUSSGANG über das Abschneiden von Matthias Glarner.

Die Schwingerwoche mit Matthias Glarner wird am Freitag, 29. Januar, mit Teil 3, fortgesetzt. Mehr zu Matthias Glarner gibt es in seinem Porträt unter www.schlussgang.ch.

Im Artikel erwähnt: 

Kommentare