Matthias Sempach (Teil 5): Kilchberger-Triumph

In der Schwingerwoche werden Woche für Woche von November 2014 bis Februar 2015 jeweils täglich Meldungen vom betreffenden Schwinger aufgeschaltet. Die Serie endet nach 15 Schwingern Ende Februar mit Schwingerkönig und Kilchberger Sieger Matthias Sempach. Zum Abschluss ist Matthias Sempach an der Reihe. Heute Teil 5.
Matthias Sempach, verdienter Sieger am Kilchberger Schwinget 2014 mit Siegermuni "Wilson." (Bild: Rolf Eicher).

In der Schwingerwoche werden Woche für Woche von November 2014 bis Februar 2015 jeweils täglich Meldungen vom betreffenden Schwinger aufgeschaltet. Die Serie endet nach 15 Schwingern Ende Februar mit Schwingerkönig und Kilchberger Sieger Matthias Sempach. In der Woche vom 23. bis 28. Februar ist die Serie Matthias Sempach gewidmet.

Spannender Festverlauf
Der Kilchberger Schwinget 2014 hielt, was er versprach: Spektakel und Spannung vom ersten bis zum letzten Duell. Am Ende setzte sich nicht unerwartet Schwingerkönig Matthias Sempach durch. Er stellte zu Beginn gegen Andreas Ulrich und war danach nicht mehr zu bremsen mit fünf Siegen in Serie. Im Schlussgang bezwang er nach sieben Sekunden den stark aufschwingenden Philipp Laimbacher, der neben vier Siegen zwei Mal gegen Sempach unterlag.

Zweitgrösster Triumph
Für Sempach ist es nach dem Königstitel der zweitgrösste Erfolg seiner Laufbahn. Er durchbrach auch eine schwarze Königsserie. Zuvor war es nur Ernst Schläpfer 1984 gelungen, als amtierender Schwingerkönig am Kilchberger Schwinget zu siegen. Sempach war 2014 der dominierende Akteur auf den Schwingplätzen. Nebst dem Kilchberger-Triumph gelangen ihm fünf Kranzfestsiege (Emmentaler, Oberaargauer, Aargauer, Südwestschweizer und Weissenstein). Auf dieselbe Zahl an Kranzfesterfolgen kam einzig noch Daniel Bösch. 

Kämpf auf Rang zwei
Auf Rang zwei klassierte sich überraschend der Berner Oberländer Bernhard Kämpf. Er gewann fünf Duelle, zuletzt gegen den erstaunlichen Christian Schuler, der mit vier Siegen lange an der Spitze lag. Auf Rang drei folgen die punktgleichen Daniel Bösch sowie mit Florian Gnägi ein weiterer Berner.

Die Schwingerwoche mit Matthias Sempach wird am Samstag, 28. Februar, mit Teil 6 fortgesetzt. Mehr zu Matthias Sempach gibt es auch in seinem Porträt unter www.schlussgang.ch.

 
Im Artikel erwähnt: 

Kommentare