Michael Nydegger (Teil 4): Online-Berichte der Kranzfestsiege

In der Schwingerwoche werden Woche für Woche von Mitte Oktober bis Mitte März jeweils täglich Meldungen vom betreffenden Schwinger aufgeschaltet. Derzeit an der Reihe ist Michael Nydegger. Heute: Teil 4.

Michael Nydegger gewann in der vergangenen Saison drei Kranzfeste. Heute blicken wir auf die Online-Berichte von www.schlussgang.ch über seine Kranzfestsiege.

Freiburger Kantonalfest, Cressier (17. Juni)
Obwohl Stefan Zbinden nach dem Schlussgang zuerst nur mit leiser Enttäuschung den gestellten Gang akzeptierte, wurde er direkt im Anschluss für den 100. Kranz geehrt. Und dies erst noch von seiner Frau Fabienne, die ihm den Kranz inklusive Kuss übergab. Zu diesem Zeitpunkt realisierte Zbinden nicht, dass beim Freiburger Kantonalfest in Cressier im Schlussgang differenziert wurde bei den Punkten. Er erhielt einen Viertelpunkt mehr und kam so doch noch zum 15. Kranzfestsieg, dies halt "nur" auf Rang 1b. Michael Nydegger hingegen blieb im Schlussgang gar nichts anderes übrig, als defensiv abzusichern. Zu lukrativ war die Chance auf seinen zweiten Kranzfestsieg nach dem Waadtländer im Vorjahr.

Walliser Kantonalfest, Collombey (1. Juli)
Der einzige Schwinger, der am heutigen Tag sechs Siege aufweisen konnte, war Michael Nydegger. Der Romands entschied das Walliser Kantonalfest zu seinen Gunsten. Im Schlussgang bezwang er Cédric Brasey. Entscheidend für den Tagessieg war aber der Auftaktsieg gegen den Berner Gast Simon Anderegg.

Neuenburger Kantonalfest, Les Ponts-de-Martel (29. Juli)
Am Neuenburger Kantonalschwingfest gewann Stefan Zbinden zwar den Schlussgang. Das brachte ihm in der Endabrechnung aber wenig ein. Da Michael Nydegger bereits 1,50 Punkte Vorsprung hatte, reichte ihm dies zum alleinigen Festsieg. Das Wettkampfgericht bewies nach fünf Gängen nicht viel Spitzengefühl, da man nicht ausschwingen liess.

Die Serie Schwingerwoche mit Michael Nydegger wird am Freitag, 1. Februar, mit Teil 5 fortgesetzt.

Im Artikel erwähnt: 

Kommentare