Michael Nydegger (Teil 5): Bericht Neuenburger Kantonalfest

In der Schwingerwoche werden Woche für Woche von Mitte Oktober bis Mitte März jeweils täglich Meldungen vom betreffenden Schwinger aufgeschaltet. Derzeit an der Reihe ist Michael Nydegger. Heute: Teil 5.

Michael Nydegger gewann in der vergangenen Saison drei Kranzfeste. Heute blicken wir auf den SCHLUSSGANG-Bericht vom Neuenburger Kantonalfest, welches er trotz Schlussgang-Niederlage für sich entschied.

Michael Nydegger zum Dritten
Den Grundstein zu seinem Erfolg setzte der 27-jährige Michael Nydegger aus Oberschrot am Vormittag, als er gegen die Kranzer Pascal Piemontesi und Cedric Brasey mit der Maximalnote startete. Zudem gelang ihm ein äusserst interessanter Konter gegen den Eidgenossen  Stefan Zbinden in Gang drei. Dieser sah lange nach einem Gestellten aus, als Stefan Zbinden endlich mutig mit Schlungg angriff, welchen Michael Nydegger jedoch perfekt abfing und seinen Klubkameraden auf den Boden beförderte. Mit kurzer Nacharbeit gelang ihm schliesslich auch hier der Sieg. Am Nachmittag kamen gegen den Walliser Marc Giroud und Marc Guisolan zwei Maximalnoten hinzu, sodass er nach fünf Durchgängen uneinholbar in Führung lag.

Spezieller Schlussgang
Obwohl sich Stefan Zbinden mit seinem Wurf, Ableeren übers Knie, nach zehn Minuten für die Niederlage vom Morgen revanchierte, vermochte er den Sieg von Michael Nydegger nicht mehr zu verhindern. Mit 1,5 Punkten Rückstand auf Nydegger hatte er nach Reglement keine Möglichkeit mehr, zu ihm aufzuschliessen. So kam es, dass der Schlussgangverlierer trotz Niederlage den Sieg einheimste.

Die Serie Schwingerwoche mit Michael Nydegger wird am Samstag, 2. Februar, mit Teil 6 fortgesetzt.

Im Artikel erwähnt: 

Kommentare