Philipp Laimbacher (Teil 4): Brünig-Schwinget

In der Schwingerwoche werden Woche für Woche von November 2014 bis Februar 2015 jeweils täglich Meldungen vom betreffenden Schwinger aufgeschaltet. Die Serie endet nach 15 Schwingern Ende Februar mit Schwingerkönig und Kilchberger Sieger Matthias Sempach. Derzeit ist Philipp Laimbacher an der Reihe. Heute Teil 4.
Grund zum Jubeln: Philipp Laimbacher war nach seinem Erfolg vor der Mittagspause über Bernhard Kämpf der einzige Innerschweizer, der noch mit den Bernern mithalten konnte. (Bild: Werner Schaerer).

In der Schwingerwoche werden Woche für Woche von November 2014 bis Februar 2015 jeweils täglich Meldungen vom betreffenden Schwinger aufgeschaltet. Die Serie endet nach 15 Schwingern Ende Februar mit Schwingerkönig und Kilchberger Sieger Matthias Sempach. In der Woche vom 16. bis 21. Februar ist die Serie Philipp Laimbacher gewidmet.

Brünig: 15. Kranzfestsieg für Kilian Wenger
Zum ersten Mal in seiner Laufbahn hat Kilian Wenger den Brünig-Schwinget zu seinen Gunsten entschieden. Nach dem gestellten Auftakt gegen Unspunnen-Sieger Daniel Bösch gewann der Schwingerkönig von 2010 in der Folge sämtliche fünf weiteren Duelle souverän, zuletzt im Schlussgang gegen Matthias Glarner. Für Wenger ist der 15. Kranzfestsieg insgesamt in seiner Laufbahn und der vierte in dieser Saison.

Ein Trio voran
Insgesamt dominierten die Berner den Brünig-Schwinget fast nach Belieben. Der einzige Schwinger der längere Zeit mit den Bernern mithalten konnte war der Innerschweizer Philipp Laimbacher. Der Schwyzer legte am Morgen mit Stefan Burkhalter, Simon Anderegg und Bernhard Kämpf drei Eidgenossen auf den Rücken.

Die beiden Berner Matthias Glarner und Christian Stucki sowie Laimbacher waren die einzigen Athleten, die am Mittag drei Siege aufwiesen. Im Direktduell im vierten Gang stellten Glarner und Laimbacher. Mit einer weiteren Punkteteilung gegen Simon Jampen fiel der Schwyzer zurück. Den Kranz sicherte er sich im letzten Gang gegen den Urner Markus Zurfluh. Laimbacher landete schliesslich mit 57,00 Punkten auf Rang vier.

Die Schwingerwoche mit Philipp Laimbacher wird am Freitag, 20. Februar, mit Teil 5, fortgesetzt. Mehr zu Philipp Laimbacher gibt es auch in seinem Porträt unter www.schlussgang.ch.

Im Artikel erwähnt: 

Kommentare