Sven Schurtenberger (Teil 3): Ausblick

Die beliebte Herbst- und Winterserie auf www.schlussgang.ch, SCHWINGERWOCHE, läuft wieder von November 2018 bis Ende Februar 2019. In dieser Woche im Fokus: der Innerschweizer Eidgenosse Sven Schurtenberger. Heute folgt Teil 3.
Sven Schurtenberger (rechts, gegen Daniel Bösch) wird auch 2019 für Furore sorgen wollen. (Foto: Lorenz Reifler)

In der Schwingerwoche werden von November 2018 bis Ende Februar 2019 jeweils während einer Woche Berichte vom betreffenden Schwinger aufgeschaltet. Vom 10. bis 14. Dezember ist die Serie dem Innerschweizer Eidgenossen Sven Schurtenberger gewidmet. Die Serie mit dem nächsten Schwinger wird am 17. Dezember 2018 gestartet.

Ergebnis Umfrage
Zu Beginn der Schwingerwoche stellten wir die Frage, ob Sven Schurtenberger 2019 wieder einen Kranzfestsieg ergattern kann. Die Abstimmenden sind klarer Meinung. Über drei Viertel (79 Prozent) bejahen diese Frage, 21 Prozent dagegen trauen Schurtenberger wie in der Saison 2018 keinen Kranzfestsieg zu.

Vorhersage Saison 2019
Sven Schurtenberger hat schon so manchem seiner Verbandskollegen eine Chance an der Spitze ermöglicht durch das Bremsen anderer Favorite durch Siege oder Gestellte. Er könnte gerade für Joel Wicki ein wichtiger Bestandteil werden im Kampf um die Königskrone. Doch "Schurti" ist nicht nur ein guter "Bremser", sondern durchaus in der Lage auch mal selbst ein grosses Schwingfest zu seinen Gunsten zu entscheiden. Auf der Rigi 2017 hat er dies ja bereits einmal bewiesen. Wieso auch nicht 2019?

Feste 2019 (so weit bekannt)

  • Luzerner Kantonalschwingfest (2. Juni)
  • Innerschweizer Schwingfest (7. Juli)
  • Eidgenössische Schwingfest (24./25. August)
Im Artikel erwähnt: 

Manuel Röösli

Redaktionsleitung

Kommentare