Newsticker

vor 2 Stunden 42 Minuten
21 Eidgenossen sind am Brünig-Schwinget eingeteilt in den Spitzenpaarungen. Nicht dazu gehört Thomas Sempach. Der Titelverteidiger steht aber am Start. Wie Sempach sind auch sieben weitere Eidgenossen, die noch auf der Startliste stehen, nicht eingeteilt. Zu Ihnen gehören die Routiniers Martin Grab und Stefan Burkhalter.
vor 1 Tag 1 Stunde
Praktisch die ganze Schwingerschweiz schaut am Sonntag, 30. Juli, in Richtung Brünig. Auf der Passhöhe kommt es zum Bergklassiker, der 2017 ausserordentlich gut besetzt ist, obschon einige Titulare verletzungsbedingt ausfallen. Der Bergklassiker wird live gestreamt von Blick. Das Live-Video ist den ganzen Tag auf www.schlussgang.ch ersichtlich. Neben dem Brünig-Schwinget wird auch noch ein Regionalfest in Lac des Joncs ausgetragen.
vor 3 Tage 21 Stunden
Die Ranglisten des heutigen Sonntags sind auf www.schlussgang.ch aufgeschaltet. An vier Regionalfesten gab es insgesamt fünf Sieger. Die Sieger heissen Armon Orlik (Brambrüesch-Schwinget ob Chur), René Suppiger (Menzberg-Schwinget), Ruedi Roschi (Ramslauenen-Schwinget) sowie Remo Betschart und Bruno Linggi am Zugerberg-Schwinget.
vor 3 Tage 22 Stunden
Zwei Sieger auf dem Zugerberg: Remo Betschart und Bruno Linggi. Im Schlussgang besiegte Betschart den Schwyzer Roland Kälin in der sechsten Minute mit Kurz. Weil Linggi seinen letzten Gang gegen Christoph Moos mit einer Maximalnote gewann, zog der Rigiverbändler mit dem Zuger gleich. Kälin und Christian Bucher folgen auf dem Ehrenplatz.
vor 3 Tage 22 Stunden
Mit René Suppiger hat sich auf dem Menzberg am Ende doch der Favorit, der einzige teilnehmende Eidgenosse, durchgesetzt. Der Surentaler bezwang im Schlussgang den nach fünf Gängen punktehöchsten Reto Gloggner mit Kniestich. Hinter Suppiger folgen Pirmin und Damian Egli sowie Jonas Brun auf dem Ehrenplatz. Gloggner rutschte auf Rang drei ab.
vor 3 Tage 22 Stunden
Mit sechs Siegen und 60 Punkte hat Ruedi Roschi den Ramslauenen-Schwinget gewonnen. Im Schlussgang besiegte er den Appenzeller Dominik Schnid mit Kurz schon in der ersten Minute. Für Roschi ein erfolgreiches Wochenende, gewann er doch am Vortag den Kranz am Weissenstein-Schwinget. Da nach Reglement ausgeschwungen werden musste, blieb Schmid trotz der Niederlage der Ehrenplatz, denn er sich aber mit Michael Leuenberger und Patrick Gobeli teilen muss.
vor 3 Tage 23 Stunden
Ruedi Roschi zieht mit 50 Punkte in den Schlussgang des Ramslauenen-Schwingets ein. Sein Gegner in der Endausmarchung wir der Appenzeller Gast Dominik Schmid sein. Schmid hat gegen Urs Schütz und Michael Leuenberger zwei Gestellte vorzuweisen. Eidgenossen sind im Kiental unter den 59 Teilnehmern keine am Start.
vor 3 Tage 23 Stunden
Roland Kälin und Remo Betschart bestreiten den Schlussgang auf dem Zugerberg. Roland Kälin zieht mit 48,75 Punkten in die Endausmachrung ein. Nach vier aufeinanderfolgenden Siegen stellte er im fünften Gang mit Christian Bucher. Weil auch alle nach vier Gängen hinter Kälin platzierten Schwinger stellten oder verloren sties Remo Betschart dank eines Sieges über Remo Kälin als zweiter Athlet in den Schlussgang vor. Betschart lag nach vier Gängen lediglich auf dem sechsten Zwischenrang.
vor 3 Tage 23 Stunden
Armon Orlik hat den Brambrüesch-Schwinget in überlegener Manier gewonnen. Im Schlussgang gewinnt er gegen Remo Schenkel nach drei Sekunden mit Kurz. Auf Rang 2 landet am Ende der St. Galler Ruedi Eugster.
vor 4 Tage 21 Minuten
Auf dem Menzberg kommt es zum Schlussgang zwischen Reto Gloggner und Eidgenosse René Suppiger. Gloggner zieht mit vier Siegen und einem Gestellten und 48,00 Punkten als Führender in den Schlussgang ein. Suppiger musste gegen Adrian Dober und Pirmin Egli zwei Mal einen Gestellten in Kauf nehmen. Da es sehr viele Gestellte gab und Suppiger im fünften Gang gegen Martin Felder eine Zehn realisierte, reichte es ihm mit 47,50 Punkten trotzdem, um in die Endausmarchung zu gelangen.
vor 4 Tage 1 Stunde
Armon Orlik hat auch seinen fünften Gang gewonnen und steht im Schlussgang. Dort wird er sich in rund einer Stunde gegen den Berner Gast Remo Schenkel messen. Orlik hat mit fünf Siegen 49,50 Punkte auf dem Konto, Schenkel mit vier Siegen und einem Gestellten vermutlich 48,25 Punkte.
vor 4 Tage 1 Stunde
Beim Brambrüesch-Schwinget ob Chur sind vier Gänge geschwungen. Unter den 47 Schwingern ist Armon Orlik seiner Favoritenrolle bisher deutlich gerecht geblieben. Er hat als einziger vier Siege gefeiert. Hinter ihm liegt vor rund 1500 Zuschauern der Berner Gast Remo Schenkel als einziger der Mitfavoriten noch in Schlagdistanz. Alle anderen Favoriten wie zum Beispiel Mike Peng, Roman Hochholdinger oder Sandro Schlegel haben maximal zwei Siege auf dem Konto.
vor 4 Tage 1 Stunde
Beim Zugerberg-Schwinget liegen zur nach drei Gängen zwei Schwyzer Athleten voran. Roland Kälin vom Schwingklub Einsiedeln führt mit dem Punktemaximum einen Viertelpunkt vor dem Rigiverbändler Stefan Kenel. Es sind dies die beiden einzigen Schwinger mit drei Gewonnenen. Kälin besiegte überraschend auch Marcel Bieri. Da im 67-köpfigen Teilnehmerfeld kein Eidgenosse dabei ist, schlüpfte Bieri in die Favoritenrolle. Nach dem Gestellten zu Beginn gegen Bruno Linggi und der Niederlage gegen Kälin ist der Zuger aber frühzeitig aus der Entscheidung gefallen.
vor 4 Tage 2 Stunden
Beim Menzberg-Schwinget führt zur Halbzeit der Oberseetaler Martin Bättig mit 29 Punkten. Dahinter sind gleich fünf Schwinger mit 28,75 Zählern in Lauerstellung. Es sind dies Jonas Troxler, René Suppiger, Pirmin Egli, Damian Egli und Christoph Bernet. Suppiger ist der einzige Eidgenosse im 113-köpfigen Teilnehmerfeld. Nach zwei Siegen im Anschwingen musste er im dritten Gang gegen Adrian Dober die Punkte teilen.
vor 4 Tage 16 Stunden
Die Ranglisten des heutigen Schwingsamstags sind auf www.schlussgang.ch aufgeschaltet. Die Sieger heissen Christian Stucki am Weissenstein-Schwinget, Roger Rychen am Bergschwinget Klöntal sowie Michael Scheuner am Abendschwinget Fankhaus. Morgen geht es mit vier Regionalschwingfesten weiter. Der SCHLUSSGANG informiert wie gewohnt auf der SCHWINGER-App über die Resultate.
vor 4 Tage 17 Stunden
Michael Scheuner gewinnt den Abendschwinget Fankhaus. Im Schlussgang bezwingt er Marcel Bremgartner nach 2:37 Minuten mit Abfangen eines Wyberhakens und Überdrehen am Boden. Den zweiten Platz sichern sich Jonas Michel, Heinz Habegger und Adrian Gäggeler. Bremgartner bleibt der dritte Schlussrang. Damian Gehrig gewinnt den letzten Gang, landet aber auf dem zehnten Endrang.
vor 4 Tage 17 Stunden
Michael Scheuner und Marcel Bremgartner bestreiten den Schlussgang am Abendschwinget Fankhaus. Scheuner weist 48,50 Punkte auf, Bremgartner 48,00. Dahinter positionieren sich Konrad und Gustav Steffen, Adrian Gäggeler sowie Christian Hadorn. Der einzige Eidgenosse im Feld, Damian Gehrig, kam nicht richtig in Schwung. Er verlor gegen Pirmin Egli, Jonas Michel und Gäggeler. Gegen Schlussgangteilnehmer Bremgartner und Christian Biäsch blieb er siegreich, aber nicht mit der Maximalnote.
vor 4 Tage 22 Stunden
Die SCHLUSSGANG-Wertung, offizielle Jahrespunkteliste des Eidgenössischen Schwingerverbandes, zeigt mit Christian Stucki ein neues Gesicht an der Front. Er überholt nach seinem heutigen Weissenstein-Sieg Joel Wicki und Samuel Giger. Dahinter folgen noch immer Kilian Wenger und Matthias Sempach. Sven Schurtenberger, Nick Alpiger, Bernhard Kämpf, Bruno Gisler und Armon Orlik runden die besten Zehn ab.
vor 4 Tage 22 Stunden
Roger Rychen heist der Sieger im Klöntal. Im kantonsinternen Schlussgang bezwingt er Reto Landolt in der vierten Minute mit Lätz. Landolt bleibt trotz der Niederlage der Ehrenplatz, gemeinsam mit Shane Dändliker. Eidgenosse Peter Horner hat sein letztes Schwingfest seiner 20-jährigen Laufbahn bestritten und kam gemeinsam mit Fabian Kindlimann und Alex Huber auf Rang drei.
vor 4 Tage 22 Stunden
Christian Stucki hat dem Weissensteinschwinget den Stempel aufgedrückt und auch den Schlussgang hochverdient mit Knietätsch zu seinen Gunsten entschieden. Der Seeländer Hüne schwang auch im Schlussgang auf Angriff, obwohl ihm ein gestellter Gang gereicht hätte. Die Berner Dominanz am Nordwestschweizer Bergfest war erdrückend, auch durch Direktpaarungen konnten sie nicht gestoppt werden. Sie gewannen den Löwenanteil der Kränze. Von den Einheimischen sind nur Nick Alpiger und Stephan Studinger kranzsicher. Die Südwestschweizer Gäste gingen leer aus.
Ein weiterer Meilenstein für den SCHLUSSGANG! Die erste App vom und über den Schwingsport für iPhone und Android ist verfügbar. Und dies erst noch kostenlos.

Jahrespunkteliste

7 Kränze, 34 Punkte
7 Kränze, 31 Punkte
6 Kränze, 29 Punkte
7 Kränze, 26 Punkte
5 Kränze, 23 Punkte
Nummer 11 - 18. Juli 2017

SCHLUSSGANG

  • Anschwingen: Finanzierung Schwingfeste
  • Kranzfeste: aktuelle Berichterstattung
  • PANORAMA: Berner Affoltern i. E.
  • Nachwuchs: Resultate und Bilder
  • Hintergrund: Seppi Lötscher
  • Porträt: Paul Ackermann
Ausgabe Frühling/Sommer 2017

SCHWINGEN. DAS MAGAZIN.

Leaderqualitäten und Leidenschaft

  • Herr der Herzen: Armon Orlik
  • Bernis Böse: Metzgermeister Locher
  • Schoggi oder Stahlbad: Sportler-WKs
  • Prestige und Profit: Werbebotschafter
  • Kampf der Kranzer: Feste und Favoriten