Newsticker

vor 14 Stunden 9 Minuten
Drei Schwingfeste stehen am kommenden Wochenende auf dem Programm. Der Höhepunkt ist der Brünig-Schwinget vom Sonntag, 31. Juli. Auch Regionalfeste finden statt, so werden die Nordostschweizer am Bachtel-Schwinget (30. Juli) und Ricken-Schwinget (31. Juli) das Eidgenössische Schwingfest mit zwei Festen an einem Wochenende simulieren. Am 1. August geniessen die Schwinger wie viele weitere Schweizer einen freien Nationalfeiertag.
vor 2 Tage 10 Stunden
Mit Willy Graber muss ein weiterer Berner Schwinger seine Teilnahme auf dem Brünig absagen. Der Mittelländer zog sich beim Berner Kantonalen in Meiringen eine Rippenverletzung zu. Schmerzfrei schwingen ist für Graber derzeit nicht möglich, aus diesem Grund hat er seine Teilnahme beim Bergklassiker vom kommenden Sonntag abgesagt. Graber hofft, dass er am 6. August am Nordwestschweizer Teilverbandsfest in Fulenbach wieder ins Sägemehl zurückkehren kann.
vor 3 Tage 15 Stunden
Weitere gewichtige Absage für den Brünig-Schwinget. Als fünfter Berner Eidgenosse muss Florian Gnägi seinen Start absagen. Grund ist eine Bänderverletzung, die sich der Seeländer am vergangenen Samstag beim Kadertraining des Berner Schwingerverbandes zugezogen hat. Gnägi zog sich beim Einlaufen mehrere Bänderrisse am linken Sprunggelenk zu. der 27-Jährige muss nun voraussichtlich bis zum 17. August einen Gips tragen. Dadurch gerät auch das Eidgenössische in Gefahr. Vor ihm sagten bereits Simon Anderegg, Matthias Siegenthaler, Christian Stucki und Beat Wampfler ihren Start auf dem Brünig wegen Verletzungen ab.
vor 4 Tage 5 Stunden
Die Ranglisten vom Wochenende sind aufgeschaltet auf www.schlussgang. Zur Erinnerung: die Sieger heissen: Pirmin Küttel (Fricktaler Abendschwinget), Reto Nötzli (Zugerberg-Schwinget), Urs Schütz und Martin Rolli (Ramslauenen-Schwinget) sowie Pirmin Egli und Philipp Scheidegger (Menzberg-Schwinget).
vor 4 Tage 6 Stunden
Reto Nötzli dominierte den 51. Zugerberg-Schwinget nach Belieben und realisierte 59,75 Punkte. Der Schwyzer gewann alle sechs Gänge im Schlussgang gegen Andy Murer mit Fussstich. Den Urner hatte Nötzli schon im zweiten Gang bezwungen. Murer verdiente sich die Schlussgangteilnahme dank eines Sieges im fünften Gang über Rainer Betschart. Auf dem Ehrenplatz folgt der Bruder des Siegers, Bruno Nötzli. Schlussgangteilnehmer Murer, Stefan Kenel und Rainer Betschart nehmen Platz drei ein. Im Rang fünf findet sich der dritte angetretene Eidgenosse Peter Imfeld wieder.
vor 4 Tage 6 Stunden
Weil Roman Fellmann und Damian Egli im Schlussgang nach zehn Minuten stellten erbten Pirmin Egli und Philipp Scheidegger den Festsieg auf dem Menzberg. Pirmin Egli weisst fünf Siege und ein Gestellter gegen Reto Fankhauser auf. Im sechsten Gang setzte sich Pirmin Egli gegen Martin Grab durch. Scheidegger besiegte im letzten Gang Stefan Reichen platt. Sein Notenblatt zieren vier Siege und zwei Unentschieden gegen Martin Grab sowie Roger Bürli. Damian Egli, ein Cousin von Pirmin Egli, und Roman Fellmann reihten sich im dritten Schlussrang ein.
vor 4 Tage 7 Stunden
Der Ramslauenen-Schwinget im Kiental hat zwei Sieger hervorgebracht. Im Schlussgang stellten Lokalmatador Urs Schütz und der junge Patrick Gobeli nach zehn Minuten. Dies reichte Schütz mit vier Siegen und zwei Gestellten (gegen Gobeli und Ueli Dummermuth) zu Rang 1a. Co-Sieger im Rang 1b wurde der Mittelländer Martin Rolli. Nach zwei Startunentschieden gegen Martin Roth und Daniel Nägeli gewann der Mittelländer viermal in Serie. Gobeli blieb gemeinsam mit Dominik Gasser, Urs Giger und Christian Wehrli der Ehrenplatz. Insgesamt waren 62 Schwinger im Berner Oberland am Start.
vor 4 Tage 7 Stunden
Reto Nötzli zieht mit fünf Siegen in den Schlussgang am Zugerberg-Schwinget ein. Im fünften Gang besiegte er Peter Imfeld platt. Sein Gegner ist der überraschende Urner Andy Murer. Ihm gelang im fünften Gang ein überraschender Erfolg über den einheimischen Rainer Betschart. Nötzli würde schon ein Gestellter zum Festsieg genügen. Insgesamt sind 74 Schwinger am Start.
vor 4 Tage 7 Stunden
Überraschender Schlussgang auf dem Menzberg. Die beiden Aussenseiter Roman Fellmann (SK Surental) und Damian Egli (SK Wolhusen) führen nach fünf Gängen mit je 48,25 Zähler. Fellmann bezwang im fünften Gang den bis dahin führenden Werner Suppiger. Egli gelang im fünften Gang das Kunststück Eidgenosse Philipp Gloggner zu bezwingen. Martin Grab kam nach einem Gestellten im vierten Gang gegen Philipp Scheidegger frühzeitig für den Schlussgang nicht mehr in Frage.
vor 4 Tage 9 Stunden
Reto Nötzli führt zur Halbzeit auf dem Zugerberg. Der ISV-Teilverbandssieger 2014 gewann die ersten drei Duelle gegen Markus Zurfluh, Andy Murer und Thomas Bucher. Ihm dicht auf den Fersen ist Lokalmatador Rainer Betschart, der ebenfalls dreimal gewinnen konnte. Bruno Nötzli verlor zum Auftakt gegen Rainer Betschart, die Gänge zwei und drei konnte er siegreich gestalten. Als dritter Eidgenosse ist Peter Imfeld am Start. Nach zwei Siegen musste er im dritten Gang gegen Rainer Betschart eine Niederlage hinnehmen.
vor 4 Tage 10 Stunden
Auf dem Menzberg führen zur Halbzeit die beiden einheimischen Werner Suppiger und Philipp Scheidegger. Beide weisen sie drei Siege auf. Ebenfalls am Start ist Martin Grab. Er verlor sein Starduell gegen Vorjahressieger Reto Fankhauser. Die Gänge zwei und drei gewann der Schwyzer Altmeister. Als zweiter Eidgenosse ist Philipp Gloggner am Start, der einen Gestellten und zwei Siege vorzuweisen hat. Nicht am Start sind unter anderem Erich Fankhauser, Sven Schurtenberger und Joel Wicki.
vor 4 Tage 11 Stunden
Drei Eidgenossen sind zum Zugerberg-Schwinget angetreten - zwei haben ihren Auftaktgang gewonnen. Reto Nötzli besiegte den Urner Markus Zurfluh und Peter Imfeld setzte sich gegen Bruno Linggi durch. Hingegen verlor Bruno Nötzli sein Startduell gegen Rainer Betschart kurz vor Gangende. Weitere Informationen vom Zugerberg-Schwinget sowie vom Menzberg-Schwinget folgen nach drei Gängen.
vor 5 Tage 4 Stunden
Pirmin Küttel hat in Hellikon sein erstes Schwingfest bei den Aktiven gewonnen. Am 16. Fricktaler Abendschwinget besiegte er im Schlussgang schon nach fünf Sekunden Lokalmatador Jimmy Hasler mit Kreuzgriff platt. Hasler, der einen Zusatzgang bestritt, belegt Rang 2 vor dem grossen Favoriten David Schmid. Dieser hatte zu Beginn gegen Küttel gestellt, aber dann im vierten Gang gegen Fabian Winiger verloren. Das stimmungsvolle Fest mit 1350 Zuschauern litt unter der Terminkollision mit dem Nordwestschweizer Trainingslager in Magglingen. Dadurch befanden sich nur 8 Kranzer unter den 41 Teilnehmern.
vor 5 Tage 4 Stunden
Beim Fricktaler Abendschwinget steht nun auch der Schlussganggegner für Pirmin Küttel fest. Rückkehrer Jimmy Hasler siegte im sechsten Gang gegen Aaron Rüegger platt. Damit bestreitet er den Schlussgang gegen den Rigiverbändler als Zusatzgang. Bei einem Sieg wäre er im Rang 1a vor Küttel klassiert, in allen anderen Fällen heisst der Festsieger in Hellikon Pirmin Küttel.
vor 5 Tage 5 Stunden
Beim 16. Fricktaler Abendschwinget in Hellikon befindet sich Pirmin Küttel vom Schwingklub Küssnacht auf Siegeskurs. Er führt nach fünf Gängen mit 1,5 Punkten Vorsprung auf Lokalmatador Jimmy Hasler und den zweiten Rigiverbändler, Daniel Zimmermann. Der grosse Favorit David Schmid verlor im vierten Gang gegen Fabian Winiger und fiel damit aus der Entscheidung. Der Schwinget ist infolge Datenkollision mit dem Nordwestschweizer Trainingslager in Magglingen schwach besetzt.
vor 6 Tage 1 Stunde
Zahlreiche Absagen für den Brünig-Schwinget. Nach dem schon länger feststehenden Ausfalles von Benji von Ah mussten nun auch der Schwyzer Torsten Betschart sowie die vier Berner Eidgenossen Simon Anderegg, Matthias Siegenthaler, Christian Stucki und Beat Wampfler ihren Start absagen. Ebenfalls nicht am Start sein wird Hansjörg Gloggner (Rücktritt). Dafür hat sich der Schwyzer Andreas Ulrich nachgemeldet. Somit sind aktuell 20 Eidgenossen am 31. Juli auf dem Brünig am Start.
vor 6 Tage 15 Stunden
Erstmals seit dem 17. April findet an diesem Wochenende kein Kranzfestanlass statt. Das nächste Kranzfest folgt erst am 31. Juli mit dem traditionellen Brünig-Schwinget. Trotzdem ruht der schwingerische Betrieb am 23./24. Juli nicht gänzlich. Am Samstag, 23. Juli steht der Fricktaler Abendschwinget in Hellikon an. Am Sonntag, 24. Juli, folgen noch drei Regionalfeste, zwei in der Zentralschweiz. Dies sind zum einen der Menzberg-Schwinget und zum anderen der Zugerberg-Schwinget. Auch im Kanton Bern wird am 24. Juli geschwungen, dort steht der Ramslauenen-Schwinget im Kiental an.
vor 1 Woche 1 Tag
Andreas Ulrich hat sich für den Brünig-Schwinget nachgemeldet. Der Schwyzer verpasste verletzungsbedingt den Rigi-Schwinget und hat mit dem Stoos und Weissenstein-Schwinget erst zwei von drei möglichen Bergfeste absolviert. Nun hat sich Ulrich für einen Start am 31. Juli auf dem Brünig entschieden. Hingegen bangen zwei Berner Eidgenossen um ihren Start beim Bergklassiker am letzten Juli-Sonntag. Beat Wampfler (Verdacht auf Innenbandverletzung) und Simon Anderegg (Rückenbeschwerden) mussten beide den Wettkampf am Berner Kantonalen in Meiringen verletzungsbedingt vorzeitig beenden.
vor 1 Woche 2 Tage
Nach der Bekanntgabe des NOSV-Teams stehen nun auch die Auslandschwinger, die am ESAF 2016 teilnehmen werden, fest. Folgende acht Auslandschwinger hat der ZV des Eidgenössischen Schwingerverbandes für Estavayer2016 selektioniert: USA: Frank Kaech, Andrew Betschart, Logan Schallberger und Zackary Schallberger. Kanada-Quebec (Ostküste): Daniel Kundert, John Koch. Kanada-Westküste: Daniel Thomi. Australien: Hein Schneider. Ursprünglich waren 10 Auslandschwinger vorgehen. Da am Gesamtteilnehmerfeld nicht gerüttelt wird erhalten vermutlich die Berner und Nordostschweizer einen zusätzlich Startplatz.
Ein weiterer Meilenstein für den SCHLUSSGANG! Die erste App vom und über den Schwingsport für iPhone und Android ist verfügbar. Und dies erst noch kostenlos.

Jahrespunkteliste

6 Kränze, 35 Punkte
6 Kränze, 31 Punkte
6 Kränze, 29 Punkte
8 Kränze, 22 Punkte
8 Kränze, 21 Punkte
Nummer 11 - 19. Juli 2016

SCHLUSSGANG

  • Anschwingen: Sportliche Situation
  • PANORAMA: Schwinger des Monats Juni
  • Estavayer2016: Anreise Publikum
  • Porträt: Martin Odermatt
  • Ehemalige: Edi Philipp
  • Hintergrund: Munistall Estavayer
Ausgabe Frühling/Sommer 2016

SCHWINGEN. DAS MAGAZIN.

  • NÖLDI NATIONAL: Arnold Forrer auf Rekordjagd
  • LOGO LOGISTIK: Das Eidgenössische wird zum logistischen Kraftakt
  • KÖNIGE IN SPE: Die heissesten Kandidaten für die Krone
  • WORLD OF SCHWINGEN: Wer wo wie warum schwingt.
  • ESAF I: Das Fest ruft
  • ESAF II: böse und böser
  • ESAF III: Herkulesaufgabe mit Rendite
  • ESAF IV: Stein und Nouss