Newsticker

vor 1 Tag 1 Stunde
Die SCHWINGERWOCHE vom 18. bis 22. Februar ist gestartet. Im Zentrum stehen Schwinger, die in der Saison 2018 für Schlagzeilen sorgten. In dieser Woche steht der Sieger vom Neuenburger Kantonalen, Florian Gnägi, im Fokus. Wird Florian Gnägi 2019 den 100. Kranzgewinn realisieren können?
vor 1 Tag 19 Stunden
Die Ranglisten des heutigen Schwingfesttages sind allesamt aufgeschaltet. Neben den Aktiven mit den Siegern Willy Graber (Niederurnen) und Victor Cardinaux (Lausanne), stand auch der Nachwuchs beim Hallenschwinget in Lausanne im Einsatz. Alle Ranglisten sind unter www.schlussgang.ch zu finden.
vor 1 Tag 19 Stunden
Victor Cardinaux hat den Schlussgang gegen Lario Kramer am Hallenschwinget in Lausanne etwas überraschend gewonnen. Im vierten Gang war er im ersten Direktduell der beiden noch gescheitert. Kramer fiel durch die Niederlage auf Rang 3 zurück, weil sich Pascal Piemontesi den zweiten Schlussrang mit fünf Siegen und einem Gestellten sicherte. Das Fest nicht beenden konnte Steve Duplan, der nach fünf Gängen mit 48,25 direkt hinter den beiden Schlussgangteilnehmern lag.
vor 1 Tag 20 Stunden
Mit sechs gewonnen Gängen siegt Eidgenosse Willy Graber in Niederurnen. Sein Sieg stand schon nach fünf Gängen fest. Ueli Hegner besiegte im sechsten Gang Dominik Oertig und absolvierte gegen Graber einen siebten Gang. Nach 1:28 Minuten setzte sich der Berner gegen den jungen Ausserschwyzer durch. Graber ist der erste Berner Sieger überhaupt in Niederurnen. Hegner blieb der Ehrenrang. Der Einsiedler Nichtkranzer Christian Lagler und der einheimische Christian Jöhl teilen sich Rang drei.
vor 1 Tag 20 Stunden
Mit einer zehn gegen Dominik Oertig holt sich der junge Ueli Hegner die Schlussgangteilnahme. Er kann bei einem Sieg im letzten, für ihn siebten Gang, noch Rang 1 erreichen. Die letzte Glarner Hoffnung, Reto Landolt, unterlag Patrick Schmid, derweil Adrian Walther und Roland Kälin stellten.
vor 1 Tag 20 Stunden
Lario Kramer und Victor Cardinaux bestreiten in Lausanne den Schlussgang. Beide haben im fünften Gang ihre Hausaufgaben gelöst. Cardinaux siegte gegen Stephane Haenni, Kramer setzte sich gegen Steve Duplan durch, der nach vier Gängen mit vier Siegen alleine in Front lag. Beide Schlussgangteilnehmer haben 48,50 Punkte auf dem Konto. Das Duell zwischen dem Freiburger Kramer und dem Waadtländer Cardinaux gabs bereits im vierten Gang, wobei sich Kramer durchsetzte. Hinter dem Duo lauern Pascal Piemontesi und Steve Duplan mit je 48,25 Punkten.
vor 1 Tag 21 Stunden
In Niederurnen muss ausgeschwungen werden. Willy Graber hat auch die Gänge vier und fünf gegen Nicola Wey und Christian Jöhl gewonnen und liegt mit 49.00 Punkten, 1,50 Punkte vor der Konkurrenz. Mit 47,50 Punkten auf Rang zwei folgen Dominik Oertig, Ueli Hegner und Reto Landolt. Der junger Berner Adrian Walther folgt mit 47,25 Punkten. Roland Kälin hätte es im fünften Gang in den eigenen Händen gehabt den Schlussgang zu erlangen, stellte aber mit Nicola Wey.
vor 1 Tag 22 Stunden
Willy Graber ist der einzige Schwinger im 42-köpfigen Teilnehmerfeld mit drei Siegen. Er bezwang auch Tobias Riget (Kniestich) und den einheimischen Nichtkranzer Christian Pianta mit Brienzer. Der Berner führt mit 29,25 Zähler, 0,25 Punkte vor Nicola Wey. Der Zürcher bezwang im dritten Gang nach einem Abnützungskampf Ueli Hegner. Einen weiteren Viertelpunkt dahinter folgt das Quartett Adrian Walther, Reto Landolt, Christian Lagler und Christian Jöhl. Aus der Entscheidung gefallen sind Tobias Riget, der im dritten Gang mit Joel Kessler stellen musste und auch sein Klubkamerad Dominik Oertig, der im zweiten Gang mit Bänz Graber stellte kann nicht mehr um die Entscheidung mittun.
vor 1 Tag 23 Stunden
Victor Cardinaux und Steve Duplan blieben in Lausanne auch im dritten Gang makellos. Sie feierten den dritten Sieg und führen das Feld nun mit 30,00 Punkten (Cardinaux) und 29,75 Punkten (Duplan) schon deutlich an. Auf Rang 3 folgen gemeinsam Pascal Piemontesi und Lario Kramer mit je 28,75 Zählern. Die beiden Hauptfavoriten auf den Tagessieg hatten im ersten Gang im Direktduell gestellt. Mit zwei Siegen ebenfalls noch im Rennen sind unter anderem die Kranzschwinger Stephane Haenni, Cyrill Ambresin und Dorian Kramer.
vor 2 Tage 2 Minuten
Im ersten Gang hat Gast Willy Graber seine Favoritenrolle untermauert und den St. Galler Dominik Oertig mit Brienzer vorwärts bezwungen. Ebenfalls siegreich starteten Tobias Riget (gegen Roland Kälin), Reto Landolt (gegen Joel Kessler) und Adrian Walther (gegen Patrick Schmid). Dominik Streiff und Nicola Wey stellten wie auch Pirmin Gmür und Alfred Graber. Der Sieger der vergangenen vier Austragungen, Roger Rychen, fehlt aufgrund einer Schultrprellung. Weitere Informationen folgen nach drei Gängen.
vor 2 Tage 35 Minuten
Beim Hallenschwinget in Lausanne sind bereits zwei Gänge bestritten. Angetreten sind 41 Schwinger, darunter mit Steve Duplan, Lario Kramer oder Pascal Piemontesi auch grosse Namen aus der Südwestschweiz. Den besten Start erwischte ein Trio mit Duplan, Victor Cardinaux und Nichtkranzer Yann Turin. Sie sind die einzigen Schwinger im Teilnehmerfeld mit zwei Siegen im Anschwingen. Nicht im Einsatz steht Vorjahressieger Marc Gottofrey.
vor 4 Tage 20 Stunden
Zum ersten Mal in der Saison 2019 erleben wir einen Schwingfesttag mit mehr als einem Anlass am kommenden Sonntag, 17. Februar. In Lausanne und Niederurnen steht jeweils ein Hallenschwinget auf dem Programm. Während in Lausanne ein Teil der Südwestschweizer Elite erwartet wird, fällt in Niederurnen der grösste heimische Hoffnungsträger Roger Rychen aus. Der Glarner Eidgenosse laboriert an einer Schulterprellung.
vor 1 Woche 2 Tage
Den Schlussgang in Kirchberg haben Remo Käser, der einzige Eidgenosse im Teilnehmerfeld, sowie Gustav Steffen bestritten. Es siegte der Eidgenosse. Im dritten Zusammengreifen setzte sich der Favorit mit Kurz und Vervollständigen am Boden durch.
vor 1 Woche 2 Tage
Beim Hallenschwinget in Kirchberg sind drei Gänge geschwungen. Keiner der angetretenen Schwinger hat die erste Wettkampfhälfte mit lauter Siegen überstanden. In Führung liegt aktuell Marcel Bremgartner mit 29,00 Punkten. Einen Viertelpunkt dahinter liegt Topfavorit Remo Käser. Ebenfalls 28,75 Punkte totalisieren Remo Kocher und Gustav Steffen. 28,50 Punkte auf dem Konto hat Christian Gerber und mit Janic Voggensperger (28,25) ist ein weiterer Teilverbandskranzer in Schlagdistanz. Mitfavorit Matthias Aeschbacher ist mit einem Sieg und zwei Gestellten etwas ins Hintertreffen geraten.
Ein weiterer Meilenstein für den SCHLUSSGANG! Die erste App vom und über den Schwingsport für iPhone und Android ist verfügbar. Und dies erst noch kostenlos.

Jahrespunkteliste

6 Kränze, 44 Punkte
8 Kränze, 42 Punkte
8 Kränze, 35 Punkte
5 Kränze, 32 Punkte
9 Kränze, 32 Punkte
Nummer 2 - 19. Februar 2019

SCHLUSSGANG

  • Anschwingen: Militärschwinger
  • Regionalfeste
  • Versammlungen
  • Panorama: Höhepunkte 2019
  • ESAF 2019: Nachhaltigkeit
  • Resultate, Hintergründe vom Nachwuchs
  • Historie: Gedenk-Schwinget 1976
  • Hintergrund: Panathlon Luzern
  • Ringen und Nationalturnen
Ausgabe Herbst/Winter 2018

TYPISCH. DAS MAGAZIN FÜR TRADITION

  • Schwingen, Land und Musig
  • Musizierende Schwinger
  • Sportlicher Saisonrückblick 
  • Porträt Musikfamilie Oesch
  • Interview mit Albert Vitali
  • Haus der Volksmusik